zur Navigation springen

Erfolgreiche Spendenaktion : Caddy für den verletzten Jugendfeuerwehrmann

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Gemeinsam mit der Husumer Volksbank und vielen privaten Spendern ist es dem Rotary-Club Husum gelungen, einen VW Caddy für den verunglückten Husumer Jugendfeuerwehmann Marvin Kuhn anzuschaffen.

Im Mai vergangenen Jahres hatte der 17-jährige Marvin Kuhn, Mitglied der Jugendfeuerwehr in Husum, einen schweren Verkehrsunfall mit seinem Roller, bei dem er ein Schädel-Hirn-Trauma erlitt. Nach mehr als fünf Monaten im Koma wurde Marvin Monate lang in der Fachklinik für Neurologie und im Neurologischen Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Geesthacht behandelt. Er muss fast alles neu erlernen, dazu gehört Sprechen, Laufen und Schlucken. Er hat den Kampf um das Leben aufgenommen, und das mit beeindruckendem Erfolg. Seine Mutter hat ihre Berufstätigkeit aufgegeben und unterstützt ihn permanent.

Die Familie ist bereits Anfang März in eine neue, ebenerdige Wohnung umgezogen. Es sind noch eine Reihe weiterer Schritte erforderlich, um Marvin ein Leben zu Hause zu ermöglichen. Die Kosten werden zum großen Teil von der Krankenkasse übernommen, aber auch ein finanzieller Eigenanteil wird eingefordert. Diese Zusatzlasten stellen die Familie vor finanzielle Probleme.

Die größte Sorge war, dass die Familie kein Geld hatte, um ein Auto anzuschaffen, mit dem sowohl Marvin als auch der Rollstuhl, auf den er angewiesen ist, transportiert werden kann. Deshalb hat der Rotary-Club Husum mit Unterstützung der Husumer Feuerwehr ein Projekt zur Anschaffung eines neuwertigen Volkswagen Caddy mit Heckausschnitt und Auffahrrampe in die Crowdfunding-Plattform der Husumer Volksbank eingestellt (wir berichteten).

In dieser Plattform werden gemeinnützige Projekte aus der Region unterstützt.

Der Rotary Club Husum hatte die Rolle des Projektinitiators übernommen, das Projekt auf die Plattform der VR-Bank gestellt und für Unterstützung geworben. Womit kaum jemand gerechnet hat: Es kamen insgesamt 35  716,58 Euro an Spendengel-der zusammen, und damit konnte der VW-Caddy beschaft werden.

In einer Feierstunde wurde Marvin Kuhn und seinen Eltern im Beisein der Jugendfeuerwehr, aktiven Feuerwehrkameraden, Rotariern, Vertretern der Husumer Volksbank und einer Abordnung der „Flaming Starts“ (Feuerwehr-Biker) der Caddy übergeben. Bei der Übergabe brachte Rotary-Präsident Sven Bethune seine Freude über den Erfolg der Spendenaktion zum Ausdruck: „Am Anfang hatte ich Zweifel, doch jetzt bin ich stolz auf meine Rotarier, die Feuerwehr und viele spendenfreudige Bürger.“ Auch die Feuerwehr-Biker hatten gesammelt und überreichten eine Summe von 522 Euro.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Jul.2017 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen