zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

23. Oktober 2017 | 06:40 Uhr

St. Peter-Ording : Bus weiter kostenfrei

vom

Gemeindevertreter von St. Peter-Ording sprechen sich gegen Zusatzgebühr aus.

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 08:17 Uhr

St. Peter-Ording | Mit ziemlicher Spannung war die Abstimmung der Gemeindevertreter von St. Peter-Ording zum Ortsbus erwartet worden. Für ihre jüngste Sitzung lagen nämlich zwei unterschiedliche Empfehlungsbeschlüsse vor - der Tourismus-Ausschuss sprach sich für eine finanzielle Beteiligung der Fahrgäste aus, während der Finanzausschuss die bisherige Kostenfreiheit beibehalten und dafür eine Saisonverlängerung einführen wollte (wir berichteten). Jan Duggen (CDU), Vorsitzender des Tourismus-Ausschusses, verteidigte seine Empfehlung, denn die Lö-sung des Finanzausschusses wäre "de facto eine Erhöhung der Kurabgabe", was im Ausschuss vorher hätte diskutiert werden müssen. Fraktionskollege Wolfgang Voutta sprach sich für eine moderate Beteiligung der Fahrgäste aus, während Peter Hansen, Fraktionsvorsitzender der SPD, eindeutig für die andere Empfehlung plädierte: "Der kostenlose Bus ist das schlagkräftigste Argument für die Kurkarte", so Hansen. "Und wenn wir die Saison früher beginnen lassen, hat das seine Ordnung, weil ja dann schon die Leistungen geboten werden." Es kam schließlich zur Abstimmung, und mit sehr knapper Mehheit, von neun Ja- zu acht Nein-Stimmen wurde der Vorschlag des Finanzausschusses angenommen.

Zur Diskussion stand auch der Vertrag zwischen Gemeinde und Kirche zu den Friedhofskosten. Im Hauptausschuss war eine mehrheitliche Empfehlung nur unter Vorbehalten zustande gekommen (wir berichteten), so dass Bürgervorsteher Boy Jöns (CDU) denn auch von einer Willensbekundung sprach und nicht von einer bevorstehenden Vertragsunterzeichnung. Es seien noch diverse Details zu klären. Die Gemeindevertreter votierten mehrheitlich dafür, bei drei Gegenstimmen.

Bürgermeister Rainer Balsmeier hatte eine gute und eine schlechte Nachricht zu verkünden. Die Gute: Der Jahresabschluss 2012 der Tourismus-Zentrale weist einen Überschuss von 505 000 Euro aus, die schlechte betraf die aktuelle Einnahme-Situation. Über die Osterfeiertage waren bei der Tageskurabgabe nur 71 000 Euro eingenommen worden, während es im Vorjahr noch 153 000 Euro waren. "Deutlicher", so Balsmeier, "kann die Abhängigkeit vom Wetter wohl kaum dargestellt werden."

In der Kindertagesstätte zeichne sich der Bedarf für ei-ne vierte Hort-Gruppe immer stärker ab, wie der Bürgermeister berichtete. Er musste aber auch etwas Unangenehmes mitteilen: In der laufenden Saison wird es wohl noch zu einer Belästigung kommen - in der Straße Im Bad müssen dringende Reparaturarbeiten vorgenommen werden, und die erfolgen als Nachtbaustellen von 19 bis 23 Uhr. Erfreulich dagegen, dass die provisorische Kasse der Dünen-Therme ab dem 3. Juni verschwindet, denn in der Nacht davor wird der neue Kassenbereich eingerichtet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen