Nordfriesland : Buntes Bündnis gegen Rassismus

shz+ Logo
 DGB-Kreisvorsitzender Mathias Wötzel erklärte: „Wir rufen dazu auf, für eine offene Gesellschaft einzutreten.“

Firmen, Verbände, Kirchen und Parteien hatten sich vor dem Hintergrund der ausländerfeindlichen Auseinandersetzungen in Chemnitz zusammengeschlossen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
21. Dezember 2018, 18:19 Uhr

Husum | Iranische Musik schallte gestern über den Markt in Husum, als das Bündnis Buntes Nordfriesland dort auftrat. Firmen, Verbände, Kirchen und Parteien hatten sich kürzlich vor dem Hintergrund der ausländerf...

uHsum | enahIsric kMusi shtallec gsnreet ürbe dne ktarM ni uu,sHm als dsa dnisBnü nesBtu raNrdefsdnilo rtod uaat.rft Fe,rnmi ,bnreVeäd iKnhrce und nreiPeta etanth isch ükizhlrc vor med dHrniturneg red lcliudfdnesneäenairh gdunnsnatzrueeeeAisn ni zhCtmine muaescsosl.ngmnseezh „nUeers tadtS hat zisNa ts“ta, etRo„ rtaKe für izsaN in u“H,smu Wri„ dsin sHumu, zaNsi cnt,“hi eutantle eid nelkra nBctteshfoa eib med fiAurttt rde tueAkre. Grvsd-KrBsrtiioezeDen hsatMia zelWöt lkerätre: Wi„r furne zdau fua, frü niee oneeff sehfseltaclG utniee.zte“nr ssssmiuaR udn easnsdHre lleso ceifhlrid udn dheteesincn nbgetege derwn.e

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen