Husum und die Kleikuhle : Bürger wehren sich gegen „Stadtbalkon“

shz+ Logo
Umstritten: der geplante „Stadtbalkon“ an der Kleikuhle.

Die Initiative „Bürger beteiligen sich“ hat Husums Bürgervorsteher Martin Kindl 444 Unterschriften gegen die Bebauung der Kleikuhle mit dem „Stadtbalkon“ überreicht.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
25. August 2019, 17:15 Uhr

Husum | Die Initiative „Bürger beteiligen sich“ hat Bürgervorsteher Martin Kindl 444 Unterschriften gegen die Bebauung der Kleikuhle mit dem „Stadtbalkon“ überreicht. Bernd Bednarz, Mitglied des Aktionsbündnisses...

msuuH | iDe ttiIieivna e„Brrüg lenbigetei ich“s ath üstogerehvBrrre ratiMn Kdnli 444 ietUntcnefsrhr ngeeg ide Baegubun erd eiKuekhll tmi edm nlk„td“Sbtoaa ecürirtb.he

nBedr zr,Bndea lMdgtiei eds Aonkn,stübnssiesid tbeoe,tn end ennrrUheentzci mokme se dafaur na, ssda ide nednehestbe inlionlMe eresnchw äelnP neu rettbwee rünedw dun – zu nemie Bcerluhti edr sKteno – na edr Kheeuklli hgeidilcl enei rreebreirfeai paRme beatug ede.wr

weBersehcd ncah aPgarfar 1e6 dre ndrmneinuegGode

ildKn cheatm red viIntiaite ewign uffgeHnnno auf foE,rgl rvrascphe och,edj eid atinnroeFk üebr edi ieioeflflz Bhwrecsede hacn Pagafarr 6e1 rde emdgirGouednnen zu ofrem.eninri

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen