Husum und die Kleikuhle : Bürger wehren sich gegen „Stadtbalkon“

shz+ Logo
Umstritten: der geplante „Stadtbalkon“ an der Kleikuhle.
Umstritten: der geplante „Stadtbalkon“ an der Kleikuhle.

Die Initiative „Bürger beteiligen sich“ hat Husums Bürgervorsteher Martin Kindl 444 Unterschriften gegen die Bebauung der Kleikuhle mit dem „Stadtbalkon“ überreicht.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
25. August 2019, 17:15 Uhr

Husum | Die Initiative „Bürger beteiligen sich“ hat Bürgervorsteher Martin Kindl 444 Unterschriften gegen die Bebauung der Kleikuhle mit dem „Stadtbalkon“ überreicht. Bernd Bednarz, Mitglied des Aktionsbündnisses...

suuHm | eiD nttiiIviea rüerg„B btieeeilng ihcs“ hat üBeehtsvegrrrro itManr lidKn 444 iteUnsenrhrtfc eegng edi ageunubB erd ekhKueill tmi edm do“tlnkta„Sab üe.ictrhreb

rBden Bar,edzn leiidtMg dse e,diinsnnsbsokütsA etoebnt, end crrnzeitnhneeU mekom es ufarda na, sads ied edseetnnhbe nniolieMl srchenew neläP une ttebwere wedürn nud – uz enmie Bihelucrt edr osnteK – na erd ulkihlKee eichglidl inee rieebeafrerri mpeaR tuaegb ewe.dr

hBweedsrce anch graPafra 16e der nreondnuemeGigd

Kinld chetma red ittvaeInii ngwei oneunHffng fau oE,grlf pvrshaecr ojhdc,e eid Fkroinetna eübr ied elzloiieff cBdeeshwre hacn gaaarPrf 1e6 der ddnGoeeruengimn zu fn.ronreeiim

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen