Brand im Kindergarten: Feuerwehr kämpft mit Hitze und Löschwassermangel

Der Waldorfkindergarten in Wöhrden (Kreis Dithmarschen) stand am Donnerstag seit dem späten Nachmittag in Flammen. Die Wehren aus Wöhrden, Heide, Lohe-Rickelshof und Ketelsbüttel waren im Einsatz. Das Löschen des Gebäudes gestaltet sich als schwierig, da durch das begrünte Dach und die Bauweise des verwinkelten Hauses die Feuerwehrleute den Brand nicht auf herkömmlichen Weg löschen können. „Wir haben mit einem Bagger das Dach abgerissen und Seitenwände des Kindergartens geöffnet“, sagt Ole Kröger, Pressesprecher der Kreisfeuerwehr Dithmarschen. Damit kann das Feuer auch von der Drehleiter aus bekämpft werden. „Der durch den Brand entstandene Schaden wird immens sein.“ Der vordere Teil des Gebäudes ist komplett offen. Das Baumaterial führt zudem zu einer starken Rauchentwicklung.