Tönning : Botschafter gesucht

Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer vermitteln regionale Heimatgeschichte sowie die Lebensräume der Tier- und Pflanzenwelt.
Natur- und Landschaftsführer vermitteln regionale Heimatgeschichte sowie die Lebensräume der Tier- und Pflanzenwelt.

Ein neuer Lehrgang zum zertifizierten Natur- und Landschaftsführer für Eiderstedt startet Ende März 2019.

Avatar_shz von
29. November 2018, 16:26 Uhr

Tönning | Unter dem Motto „Naturerlebnis hinter dem Deich“ startet das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (BNUR) am 29. März 2019 in Kooperation mit regionalen Akteuren den Lehrgang „Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer für die Regionen Eiderstedt und Dithmarschen“ mit dem Zusatzmodul „Kulturlandschaftsführer“.

Natur kann über den Tourismus als Wirtschaftsfaktor regionalspezifische Werte stärken. Deshalb sollen authentische Botschafter ausgebildet werden, die ein unmittelbares Erleben von Natur und Landschaft ermöglichen und die besonderen Schätze, das Sehens- und Wissenswerte der Region, auf interessante und ansprechende Weise vermitteln.

In der Ausbildung sind Natur und Landschaft als wesentliche Säulen verankert. Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer werden speziell für eine Region qualifiziert. Sie vermitteln regionale Heimatgeschichte ebenso wie die Lebensräume der Tier- und Pflanzenwelt, sie erläutern kulturlandschaftliche Besonderheiten und schaffen ganz besondere Natur- und Landschaftserlebnisse.

Zu den Schwerpunkten des Lehrgangs zählen naturkundliche und andere fachliche Grundlagen ebenso, wie Kommunikation, Methodik, Didaktik und die Gestaltung von Naturerlebnissen. Die Teilnehmenden setzen dabei in dem praxisorientierten Lehrgang eigene Themenschwerpunkte und entwickeln diese auf der Basis fundierten Wissens zu attraktiven Erlebnisangeboten. Der Lehrgang umfasst 70 Stunden, plus 20 Stunden für das vertiefende Kulturlandschaftsmodul. Er ist verteilt auf vier Lehrgangsblöcke. Drei davon finden überwiegend am Wochenende statt.

Der praxisorientierte Lehrgang entspricht dem bundesweit anerkannten Standard der staatlichen Natur- und Umweltbildungseinrichtungen. Er ist auch eine Weiterbildung für Akteure der Naturschutzverbände, der Land- und Forstwirtschaft, der Jagd, Reiseleitung, Gäste-, Watt- und Wanderführung. Bewerben kann sich jeder, der aus der Region kommt. Info über Rahmenbedingungen, Termine und Kursgebühren unter www.bnur.schleswig-holstein.de oder bei Dörte Paustian, Telefon 04347/704-785.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen