zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

23. Oktober 2017 | 05:03 Uhr

Lüch op : Boßelwelt schaut nach Eiderstedt

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Deutsche Sportler messen 2014 auf der Halbinsel ihre Kräfte. Vom 29. bis 31. Mai finden dort die Deutschen Meisterschaften im Boßeln und Klootschießen statt. Wettkämpfe in Simonsberg, Kaltenhörn und Vollerwiek.

shz.de von
erstellt am 27.Aug.2013 | 19:47 Uhr

Große Ereignisse werfen bekanntlich ihre Schatten weit voraus und sind für die Terminplaner wichtig. So auch bei den Boßlerinnen und Boßlern aus Schleswig-Holstein. Die Unterverbände Eiderstedt und Norden richten im kommenden Jahr gemeinsam die 8. Deutschen Meisterschaften im Boßeln und Klootschießen aus. Sie findet von Donnerstag, 29. Mai, bis Sonnabend, 31. Mai auf Eiderstedt statt.

Am Donnerstag treffen die Verbände ein. Nach der Besichtigung der Wettkampfstätten ist dort auch ein Training möglich. Ab 19 Uhr folgt ein Vorstandstreffen der Verbände im „Möllner Hof“ in Welt. Einen Tag später werden die Deutschen Meisterschaften um 9 Uhr feierlich auf dem Sportplatz in Simonsberg eröffnet. Um 9.30 Uhr beginnen dann dort die Standwettkämpfe. Zu den Feldwettkämpfen treten die Sportler am selben Tag um 13 Uhr am Außendeich in Kaltenhörn an. Am Abend findet ab 19.30 Uhr nach einem gemeinsamen Essen in der Gardinger Dreilandenhalle die Siegerehrung des ersten Wettkampftages statt.

Die Meisterschaft auf der Straße wird am Sonnabend, 31. Mai, an der Badestelle Vollerwiek ausgetragen. Dort wird um 9.30 Uhr mit der Gummikugel begonnen, und um 13 Uhr geht es mit der Kunststoffkugel weiter. Für 18.30 Uhr ist dann die Schlussveranstaltung mit der Siegerehrung des zweiten Wettkampftages ebenfalls in der Gardinger Dreilandenhalle vorge-sehen. Für das Straßenboßeln sind die Ausscheidungstermine auf der DM-Strecke bereits festgelegt: in diesem Jahr am Sonntag, 27. Oktober, und jeweils Sonntag, 3. und
11. November. Während sich die Männer zwischen der Gummi- und Kunststoffkugel entscheiden müssen, besteht für die Junioren, Juniorinnen und Frauen die Möglichkeit die Qualifikation mit beiden Kugeln zu werfen. Die Ausscheidungen für das Stand- und Feldboßeln folgen im Frühjahr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen