St. Peter-Ording : Blechlawinen statt Meeresblick: Am Strand ist es proppenvoll

Avatar_shz von 09. August 2020, 14:36 Uhr

shz+ Logo
Hinter der gigantischen Anzahl an Wohnmobilen und Pkw ist gerade noch das Meer zu erkennen.

Hinter der gigantischen Anzahl an Wohnmobilen und Pkw ist gerade noch das Meer zu erkennen.

In St. Peter-Ording ist das am Wochenende besonders an den Ordinger und Böhler Strandüberfahrten zu spüren.

St. Peter-Ording | Verstopfte Zufahrtsstraßen und kaum noch Platz im Sand: Die Strände an Nord- und Ostsee werden an diesem Wochenende regelrecht von Blechlawinen überrollt.   Weiterlesen: Viele Kur- und Badeorte raten wegen voller Strände von Anreise ab In St. Peter-Ording war das besonders an den Ordinger und Böhler Strandüberfahrten zu spüren. Gefördert wurde das Ganz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen