Bredstedt : Betrüger unterwegs

Per Telefon oder direkt an der Haustür melden sich die Betrüger bei Kunden der Stadtwerke.
Per Telefon oder direkt an der Haustür melden sich die Betrüger bei Kunden der Stadtwerke.

Die Stadt- und Gemeindewerke Niebüll, Leck, Bredstedt warnen vor falschen Mitarbeitern.

23-4476182_23-57195990_1417182993.JPG von
24. Oktober 2018, 09:31 Uhr

Bredstedt | Wiederholt geben sich in letzter Zeit unbekannte Personen als Mitarbeiter der Stadt- und Gemeindewerke Niebüll, Leck und Bredstedt aus, wie das Unternehmen mitteilt. So verschaffen sie sich unberechtigt Zutritt zu den Wohnungen der Kunden, um angeblich die Rechnung zu prüfen oder die Zähler zu kontrollieren. Derzeit erreichen die Stadt- und Gemeindewerke vermehrt Anrufe, dass persönliche Kundendaten (wie zum Beispiel die Zählernummer) telefonisch abgefragt werden.

Verbraucher werden meist zur Unterzeichnung von neuen Strom- und/oder Erdgaslieferverträgen gedrängt. Dabei geben die Vertreter vor, in einer Kooperation oder auch im Auftrag der Stadtwerke Niebüll zu handeln und versuchen, die überraschten Kunden zu einem schnellen Vertragsabschluss mit einem Strom- und/oder Erdgasanbieter zu bewegen.

Der Geschäftsführer der Stadtwerke, Dr. Jan Schulz, betont ausdrücklich: Kundendaten werden von den Stadtwerken niemals an Dritte herausgegeben, niemals telefonisch abgefragt und Kunden in keinem Fall zu einem sofortigen Vertragsabschluss gedrängt.

Sollte ein Vertrag voreilig abgeschlossen worden sein, helfen die Stadtwerke gerne beim Widerruf, der in der Regel innerhalb von zwei Wochen schriftlich möglich ist. Betroffene können sich dafür direkt an das Serviceteam unter Telefon 04661/60180 (Niebüll), 04662/87780 (Leck) oder 04671/60110 (Bredstedt) wenden oder sich von einem Mitarbeiter im Kundenbüro beraten lassen.

Die Stadt- und Gemeindewerke betonen, dass ihre Mitarbeiter sich stets mit einem Dienstausweis legitimieren können. Das Unternehmen rät, unbekannte Vertreter gar nicht erst in die Wohnung zu lassen oder bei den Stadtwerken kurz anzurufen, um sicherzugehen, dass es tatsächlich einer der Mitarbeiter ist, der geklingelt hat.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen