Ehemaliges BND-Grundstück in Husum : Betreutes Wohnen statt Tourismus?

Avatar_shz von 16. Oktober 2018, 16:49 Uhr

shz+ Logo
Eines der Gebäude auf dem ehemaligen BND-Gelände.
1 von 3
Eines der Gebäude auf dem ehemaligen BND-Gelände.

Der Verein Nordseelichter möchte auf dem ehemaligen BND-Gelände in Husum ein Wohnprojekt für junge Menschen mit Behinderung anschieben.

Seit sie in den Husumer Nachrichten gelesen haben, dass es seitens der politischen Gremien Bestrebungen gibt, das ehemalige BND-Viertel in Hockensbüll künftig für touristische Zwecke zu nutzen, sind Andrea Kecinski und Ines Schulz wie elektrisiert. „Das ist doch völlig absurd“, meinen die beiden. Schließlich würde in Husum dringend bezahlbarer Wohnrau...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen