Besondere Ehrung für Witzworter Wehrführer

Matthias Trapp (r.) überreicht Dierk Hansen das Ehrenkreuz in Bronze des Landesfeuerwehr-Verbands.  Foto: pan
Matthias Trapp (r.) überreicht Dierk Hansen das Ehrenkreuz in Bronze des Landesfeuerwehr-Verbands. Foto: pan

Avatar_shz von
20. Februar 2013, 03:59 Uhr

Witzwort | "Damit hast du nicht gerechnet, oder?" Mit diesen Worten überreichte Matthias Trapp vom Kreisfeuerwehrverband Nordfriesland in der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Witzwort eine Urkunde ganz besonderer Art an Wehrführer Dierk Hansen. "In Würdigung hervorragender Verdienste auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens" verlieh der Landesfeuerwehr-Verband Schleswig-Holstein das Ehrenkreuz in Bronze an den Oberbrandmeister. Damit hatte er nicht gerechnet, wohl aber mit seiner Wiederwahl zum Wehrführer für weitere sechs Jahre, "Ich habe das mit meiner Familie beschnackt, und ich mache das nochmal", erklärte der gemeinsam mit Oke Davids für 25 Jahre aktiven Dienst frisch Geehrte.

17 teilweise knifflige Einsätze galt es im vergangenen Jahr zu bewältigen. Darunter zwei unwetterbedingte, sechs Verkehrsunfälle, vier Brände, davon ein Autobrand, Ölspurbeseitigungen und eine durchtrennte Gasleitung. Hansen stellte den hohen Ausbildungsstand seiner Truppe und die gute Zusammenarbeit mit den Nachbarwehren heraus. Damit dies weiter gut gelinge, liege der Schwerpunkt in diesem Jahr auf Übungen.

Die Großübung an der Grundschule im vergangenen Jahr habe gezeigt, welchen hohen Stellenwert die Präventionsarbeit habe, erläuterte Hans-Joachim Radtke, der zusammen mit Reiner Bernhardt die Brandschutzerziehung an Schulen und Kindergärten übernimmt. Dieser lobte das vorbildliche Verhalten besonders der Kinder und die konstruktive Zusammenarbeit auch mit der Polizei und dem Rettungsdienst bei der Übung,

Die Jugendfeuerwehr sei mit 27 Mitgliedern gut aufgestellt, sagte Hans Wischmann. Das Jahr habe viele positive Aktivitäten mit sich gebracht. Der Jugendwart erinnerte an das gelungene Zeltlager in Damp. Mit Dank verabschiedete er Tjorven Davids und Tordis Jannsen in die große Wehr. Neu dabei sind ferner die beiden Anwärter Michael Nymand und Torsten Neldner, der den Posten des Revisors übernahm. Ferner wurde Ronny Strauss probeweise und Torben Hollm als Hauptfeuerwehrmann übernommen. Beschlossen wurde auch, den zum Oberfeuerwehrmann beförderten Felix Alberts als Atemschutzgerätewart und Sören Biere als Stellvertreter einzusetzen.

Viele Aktive erhielten Auszeichnungen oder Beförderungen. Karl-Heinz Thomsen wurde zum Ehrenlöschmeister, Lutz Kastka zum Oberlöschmeister, Martin Timm zum Löschmeister und Martin Kann zum Hauptfeuerwehrmann ernannt. Hans-Joachim Radtke erhielt das Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande. Mit den Dienstzeitabzeichen wurden ausgezeichnet: Erwin Bove und Dieter Lamp (50 Jahre), Rolf Davids und Hans-Joachim Radtke (40), Detlef Korupp und Wolfgang Schmahl (30), Ove Alberts, Ferdinand Jens und Holger Schulz (20) sowie Andre Holbe (zehn). Und für allgemeine Dienste geehrt wurden: Lutz Kastka (89 Stunden), Dieter Korupp (19 Stunden Übungsabend) und Martin Timm (15 Stunden Einsätze). Der stellvertretende Wehrführer Andreas Lesch wurde wiedergewählt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen