Niebüll : Belebung für den Ausbildungsmarkt

Die Nacht der Bewerber lockte über 1000 Besucher an. Bank-Nachwuchs hatte die Veranstaltung mit Erfolg organisiert.

Avatar_shz von
18. März 2013, 09:22 Uhr

Niebüll | Bis 21 Uhr hatten bereits 1000 Besucher die Drehtür der VR-Bank passiert. Doch schon wesentlicher früher war klar, dass die dritte "Nacht der Bewerber" ein Erfolg werden würde, der die beiden voraus gegangenen "Nächte" um einiges übertraf. Selbst Bankkaufmann und Personalchef Hans-Adolf Deussing, Cheforganisator dieser Veranstaltung, die den heimischen Ausbildungsmarkt beleben und jungen Menschen Wege in mögliche Berufe aufzeigen soll, war überrascht.

Dichtes Gedränge und Geschiebe herrschte bereits um 18.30 Uhr im Terminal des Gebäudes an der Hauptstraße 30, als Michael Holst, die Stimme der SG Flensburg-Handewitt, Willkommensgrüße über das Mikro und neben ihm ein Quartett hochbemützter Köche herrliche Düfte verbreiteten.

Zum wiederholten Mal stellte sich das genossenschaftliche Bankunternehmen der selbst gestellten Aufgabe, der Berufswelt in der Region zu dienen. Und abermals steigerten sich bei den Adressaten Angebot und Nachfrage: An der Veranstaltung nahmen 65 Betriebe, Institutionen und andere Einrichtungen teil. Für das im August beginnende Ausbildungsjahr wurden dem Berufsnachwuchs 280 Ausbildungsplätze angeboten - mit Schwerpunkten im kaufmännischen Bereich, in der Verwaltung und öffentlichem Dienst wie Polizei und Bundeswehr.

Unter den über 1000 Besuchen stellte naturgemäß die Jugend den größten Anteil. Doch auch viele Eltern waren erschienen, um die Möglichkeiten für die Tochter oder den Sohn auszuloten.

Die teilnehmenden Betriebe waren auf Büros, Flure und andere Räume im Gebäudekomplex zwischen Haupt- und Marktstraße verteilt. Die "Leute vom Bau" - Maurer, Zimmerer und Gewerke wie Tischler, Fliesenleger, Tief- und Straßenbau - demonstrierten ihre Möglichkeiten in der Tiefgarage unter dem Bankneubau zwischen Haupt- und Rathausstraße. Draußen zeigte die Bundeswehr in ihrem Info-Bus Wege auch in zivile Berufe auf.

Die VR-Bank hatte die Organisation der Bewerbernacht ihrem Nachwuchs übertragen. Das erste Lehrjahr warb in den Schulen für den Besuch der Veranstaltung, Das zweite Lehrjahr ging "auf Akquise" zu den Betrieben in der Region und "schaffte" 20 Firmen mehr als 2012 in die Veranstaltung. Das dritte Lehrjahr übernahm die Organisation. "Sie haben einen guten Job gemacht", lobte Hans-Adolf Deussing. Gemessen am Verlauf und Interesse der Veranstaltung ist er sicher, dass auch 2014 eine "Nacht der Bewerber" stattfinden wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen