Lehrstellen-Rallye in Husum : Bei jungen Leuten sehr beliebt

Über den Hauptpreis freute sich Lehrstellen-Königin Celina Raudies. Stefan Sievers (li.) und Torsten Peters übergaben den Preis.
Über den Hauptpreis freute sich Lehrstellen-Königin Celina Raudies. Stefan Sievers (li.) und Torsten Peters übergaben den Preis.

Der Zeitpunkt war offenbar gut gewählt: Die Besucherzahl erreichte nach kurzer Talfahrt im vergangenen Jahr wieder das Niveau von 2013.

shz.de von
15. Juli 2015, 07:00 Uhr

Rund 400 Schüler aus Husum und Umgebung beteiligten sich nach einer ersten Schätzung der Veranstalter an der diesjährigen Lehrstellen-Rallye. Zum neunten Mal schon hatten die Industrie- und Handelskammer zu Flensburg und das Commerzium der Stadt Husum Schüler ab der achten Klasse eingeladen, in Betriebe hineinzuschnuppern, um sich auf diese Weise beruflich zu orientieren.

Besonders Acht-, aber auch Neuntklässler nutzten das Angebot, um sich vor Ort in 15 Husumer Unternehmen über Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten, aber auch über ein duales Studium zu informieren. Mit von der Partie waren Schüler der Gemeinschaftsschulen, aber auch der Gymnasien und Beruflichen Schule der Region.

„Unsere Idee, die Veranstaltung vor die Sommerferien auf einen Freitag zu verlegen, ist bei allen – sowohl bei den Firmen als auch bei den Schülerinnen und Schülern – gut angekommen“, resümierte die Fachfrau für Aus- und Weiterbildung in der Geschäftsstelle Nordfriesland der IHK Flensburg, Karin Christophersen-Becker. Die Betriebe sind zu dieser Zeit noch geöffnet, und so erhielten die Schüler neben fachlichen Informationen auch Eindrücke, wie im jeweiligen Unternehmen gearbeitet wird.

Bei der Abschlussveranstaltung im Nordsee-Congress-Centrum, in dessen Räumlichkeiten die Agentur für Arbeit, die Kreishandwerkerschaft und die IHK Flensburg darüber hinaus Berufsberatungen anboten, sagte Commerzium-Vorstandsmitglied Torsten Peters: „Sie dürfen sich entscheiden, wie Sie Ihre Zukunft gestalten. In dem reichhaltigen Strauß an Programmen und Berufen ist das schwer genug. Ich wünsche Ihnen dabei sehr viel Glück.“

Schüler, die in mindestens vier Betrieben gewesen waren, hatten zudem Gelegenheit, Sachpreise zu gewinnen, die von den beteiligten Unternehmen gestiftet worden waren. Zur Lehrstellenkönigin wurde per Losverfahren Celina Raudies aus der Klasse 8d der Ferdinand-Tönnies-Schule gekürt. Sie gewann den Hauptpreis, ein iPad, das ihr von dem Commerzium-Vorstandsmitglied Torsten Peters und dem Geschäftsstellenleiter Nordfriesland der IHK Flensburg, Stefan Sievers, überreicht wurde. Nach erster Einschätzung ist die Besucherzahl im Vergleich zum Vorjahr wieder auf das Niveau von 2013 angestiegen. „Ich bin mit der Resonanz zufrieden und wir werden auch die nächste Lehrstellen-Rallye wieder an einem Freitag veranstalten“, sagte Karin Christophersen-Becker.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen