Baum-Nachwuchs für den Schlosspark

Bei der Arbeit: Georg Weßler (links) und Uwe Schmitz im Schlosspark.
Bei der Arbeit: Georg Weßler (links) und Uwe Schmitz im Schlosspark.

shz.de von
07. April 2016, 11:26 Uhr

Zu den 539 Bäumen im Schlosspark sind drei weitere hinzugekommen. Dabei handelt es sich um zwei Walnussbäume und eine Esskastanie. Gespendet hat die etwa zehn Jahre alten Gewächse Georg Weßler. Bei seiner Geburtstagsfeier war durch zahlreiche Gäste eine hohe Summe zusammengekommen, sodass gleich drei Bäume gekauft werden konnten.

Ihren Standort haben die Bäume auf dem Turnierplatz „Alte Freiheit“ erhalten. Mit dieser Aktion wolle er das Augenmerk der Stadtbewohner auf den Schlosspark lenken, der nicht nur während der Krokusblüte ein Schmuckstück sei, betonte Weßler. Er verwies zudem auf den Orkan „Christian“ von 2013, dem 25 Bäume im Park zum Opfer gefallen waren – der Husumer möchte dabei helfen, diesen Verlust auszugleichen. Bürgermeister Uwe Schmitz lobte dieses „vorbildliche Beispiel bürgerschaftlichen Engagements“. Hierfür gäbe es noch viele andere Möglichkeiten, merkte er an.

Dann packten Georg Weßler, Uwe Schmitz und anwesende Gäste mit an und pflanzten den ersten, gut drei Meter hohen Baum ein. Schon in zwei bis drei Jahren sollen von den drei neuen Bäumen die ersten Früchte geerntet werden können.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen