zur Navigation springen

Nordish Gaming Convention in Husum : Bald steigt die größte LAN-Party Norddeutschlands

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

550 statt 210 Plätze – nach dem großen Erfolg der ersten Nordish Gaming Convention (NGC) im vergangenen Jahr hat der Veranstalter Messe Husum & Congress das Computerspiel-Event erweitert.

Die Vorbereitungen für Norddeutschlands größte LAN-Party – die Nordish Gaming Convention (NGC) in Husum – laufen auf Hochtouren. Das Organisations-Team bei der Messe Husum & Congress hält die Fäden für die Großveranstaltung im Juni fest in der Hand. Bereits die erste Veranstaltung für Computerspiel-Begeisterte im vergangenen Jahr war ein großer Erfolg. Alle 210 Sitzplätze waren verkauft und weitere 150 Tagesbesucher fanden ihren Weg ins Nordsee-Congress-Centrum.

Auch diesmal wird mit einer Vollauslastung gerechnet. Von Freitag, 19. Juni (Einlass 15 Uhr) bis Sonntag, 21. Juni, um 13 Uhr werden hunderte Teilnehmer aus der ganzen Republik erneut erwartet, um ein Wochenende lang in verschiedenen „eSport“-Turnieren gegeneinander anzutreten. Das Angebot wurde auf 550 Plätze erweitert – und der Zuspruch ist nach Aussagen der Organisatoren enorm. Jeder, der noch dabei sein möchte, sollte auf der Internetseite die Anzahl der freien Plätze prüfen und sich deshalb bald anmelden. Die NGC 2015 beinhaltet neben der großen LAN-Party im Nordsee-Congress-Centrum auch eine 2000 Quadratmeter große Lasertag-Area mitsamt Outdoor-Lounge, auf die sich die Besucher freuen können. Die Teilnahme am Lasertag-Angebot ist im Ticketpreis inbegriffen. Es gibt ein 24-Stunden-Catering und alle Gäste der LAN-Area können die große Messehalle als abgetrennten Schlafraum nutzen (Tickets für die LAN-Area gibt es ab 25 Euro pro Person, Besucher ohne PC zahlen 10 Euro für alle drei Tage und eine Lasertag-Flatrate). Für die Teilnehmer werden acht mit Geldpreisen dotierte Turniere veranstaltet. Näheres unter www.ngc-germany.de.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Apr.2015 | 12:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen