Bei zwölf Grad in die Nordsee : Badesaison eröffnet

Überwindung kostete es schon, in die nur zwölf Grad warme Nordsee zu steigen.
Überwindung kostete es schon, in die nur zwölf Grad warme Nordsee zu steigen.

Traditionell erwärmte Neptun in Vollerwiek die Nordsee zum Anbaden mit Wasser aus einer Thermoskanne. 22 Mutige stürzten sich in die nur zwölf Grad warme Nordsee, um danach heiße Getränken zu genießen.

shz.de von
05. Mai 2015, 10:00 Uhr

Es ist schon etwas für die Hartgesottenen, bei zwölf Grad Wassertemperatur ins kühle Nass zu stürzen. Nachdem Peter Nagel, Vorsitzender des Bade- und Verkehrsvereins Welt-Vollerwiek-Grothusenkoog, die Badewilligen und die unzähligen Zuschauer begrüßt hatte, prüfte Neptun Heiko die Temperatur des Wassers und erwärmte es noch mit heißem Wasser aus der Thermoskanne. Dann erklärte er die Badesaison für eröffnet. Insgesamt 22 Freiwillige gingen ins Wasser, um sich eine der begehrten Plaketten bei Tobias Reintker abzuholen. Für wärmende Getränke sorgten die Mitglieder des Vereins.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen