Nachwuchs im Wattenmeer : Baby-Alarm bei den Seehunden

dpa_148a080051f3f29a
Foto:
1 von 1

Bitte nicht anfassen: Wer dieser Tage junge Seehunde am Strand findet, sollte umsichtig reagieren.

shz.de von
19. Mai 2016, 07:00 Uhr

Nicht nur bei den Brutvögeln, auch bei den Seehunden im Wattenmeer steht in diesen Tagen der Nachwuchs an: Die Wurfsaison beginnt. Und voraussichtlich wird in diesem Jahr wieder das eine oder andere vermeintlich mutterlose Junge am Strand liegen. Von Menschen, die einem solchen Heuler begegnen, ist jetzt richtiges Verhalten gefragt, bittet die Nationalparkverwaltung. Das heißt vor allem: das Tier auf keinen Fall anfassen, Hunde fernhalten – und selbst auf Abstand bleiben. Damit geklärt wird, ob der kleine Seehund wirklich menschliche Hilfe benötigt, sollte, wenn bekannt, umgehend der zuständige Seehundjäger, ansonsten die nächstgelegene Tourist Information oder die Polizei informiert werden.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen