Oldenswort/Hattstedt : B5: Schon wieder ein schwerer Unfall

Motorrad und Auto schleuderten nacheinander in den Graben.
Motorrad und Auto schleuderten nacheinander in den Graben.

von
05. Oktober 2014, 14:08 Uhr

Die Serie der schweren Verkehrsunfälle auf der B5 reißt nicht ab: Nach dem tödlichen Verkehrsunfall bei Oldenswort am Donnerstag (2.) ereignete sich gestern ein schwerer Verkehrsunfall bei Hattstedt. Dabei wurde ein 24-jähriger Motorradfahrer derart schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber „Christoph Europa 5“ ins Westküstenklinikum nach Heide verlegt werden musste. Die Vorgeschichte: Der junge Biker war morgens mit seiner Freundin zuhause gestartet. Die 22-jährige Freundin begleitete den Biker dabei in ihrem roten Renault Twingo und fuhr voraus. Zwischen Hattstedt und Husum überholte der Biker, geriet dabei aus bislang ungeklärten Gründen ins Schleudern, rutschte über die Bankette und landete dann in einer Hecke. Die 22-jährige Freundin kam ebenfalls von der Fahrbahn ab und landete auf der Grünfläche. Die Autofahrerin kam mit nicht so schweren Verletzungen davon. Rettungswagen und Rettungshubschrauber waren schnell vor Ort, um den Schwerverletzte Biker zu versorgen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen