Buckelpiste als Lagerplatz : Autos verboten – Bauteile erlaubt

Ein Windkraftanlagen-Hersteller nutzt zurzeit den Platz auf der Straße als Lagerplatz.
Ein Windkraftanlagen-Hersteller nutzt zurzeit den Platz auf der Straße als Lagerplatz.

Auf der stillgelegten Verbindungsstraße zwischen dem Husumer Außenhafen und der alten Bundesstraße 5 stehen mit Teilen von Windkraftanlagen beladene Laster.

shz.de von
15. Dezember 2016, 12:00 Uhr

Viele Verkehrsteilnehmer konnten die als Buckelpiste bekannte, im Herbst 2013 eröffnete und im Frühjahr 2015 gesperrte Verbindungsstraße zwischen dem Husumer Außenhafen und der alten Bundesstraße 5 nicht benutzen, nun nützt sie wenigstens als Lagerplatz für Windkraftanlagen-Bauteile.

„Auf dem Windtestfeld wird eine Anlage von Siemens errichtet, drei jeweils 63 Meter lange Rotorteile befinden sich schon auf der für den Durchgangsverkehr gesperrten Kreisstraße“, erklärte Hans-Martin Slopianka. „Wenn alles nach Plan läuft, soll sie sich noch vor Weihnachten drehen und vor dem Jahreswechsel Strom liefern“, so der Sprecher des Kreises Nordfriesland.

Der Kreis streitet sich seit Monaten mit den zuständigen Baufirmen und deren Versicherungen darüber, wer für den Schaden auf der Straße aufkommen muss.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen