Husumer Hafentage : Aussteller sehen Regenwetter gelassen

Sylvia Thedens nimmt den Wetterumschwung gelassen.
Sylvia Thedens nimmt den Wetterumschwung gelassen.

Trotz des Wetterumschwungs läuft das Geschäft gut auf der Hafenmeile.

shz.de von
11. August 2018, 08:00 Uhr

Der kleine Heinrich springt ungeachtet der mahnenden Worte seiner Eltern vergnügt in die Pfütze, die der nächtliche Regen entlang der Hafenmeile hinterlassen hat. Wie aber sehen die Aussteller der Husumer Hafentage den plötzlichen Wetterwechsel? Chantal Schneider aus Albersdorf macht täglich unzählige Pfannkuchen mit Schokolade und andere Leckereien. Der abrupte Wetterwechsel hat ihr jedoch zum Teil das Geschäft verhagelt. Hatte sie noch am Mittwoch alle Hände voll zu tun, so sorgte der Starkregen am Donnerstagabend für leerere Kassen. „Die extrem hohen Temperaturen waren natürlich auch ein Problem, da gingen die Leute viel lieber ins kühlende Nass“, lautete ihre Einschätzung.

Ganz so schlimm sieht es Sylvia Thedens nicht. Sie steht an der Mandelbox von Vespermann und will sich über das Wetter nicht beklagen. „Ich sehe keinen Grund, Trübsal zu blasen.“ Auswirkungen habe das Regenwetter bisher nicht gehabt. Heiß oder nass, alles habe so seine Vor- und Nachteile. „Und ich möchte bei dem Jammern über das Wetter nicht mitmachen“, stellt sie lachend klar.

So sieht es auch Ralf Michels. Er ist mit seinem Lederwarenstand aus Landshut angereist. „Der Regen war eine gute und lang erhoffte Abkühlung.“ Es sei eindeutig zu heiß gewesen. Auch er kann keine negativen Auswirkungen aufgrund des Regenwetters feststellen. „Im Grunde ist es gut für uns – der Strandbesuch ist vorerst kein Thema mehr.“

Heiko Andresen aus Böklund hat es sich in seinem Stand gemütlich gemacht. Er schiebt vorsichtig kleine Schiffsmodelle in Glasflaschen hinein. „Natürlich ist es ein durchwachsenes Wetter, aber das macht mir nichts aus.“ Er könne bei seinen Kunden keine Wechselstimmung feststellen. „Ich habe eher den Eindruck, dass die Menschen jetzt, wo es kühler geworden ist, freundlicher sind.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen