Theatrium Tetenbüll : Aus dem Leben von Strandräubern

shz+ Logo
Unter dem Motto „Nordsee-Mordsee“ steht die Veranstaltung im Tetenbüller Theatrium.

Unter dem Motto „Nordsee-Mordsee“ steht die Veranstaltung im Tetenbüller Theatrium.

Von Sturmfluten, Strandungsfällen und Rettungsfahrten erzählt der Amrumer Kai Quedens am 18. Oktober in Tetenbüll.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
09. Oktober 2019, 18:26 Uhr

Tetenbüll | „Nordsee-Mordsee“ heißt es am Freitag (18.) ab 19 Uhr im Theatrium Tetenbüll (Karkenstraat 13). In Wort und Bild erzählt der Amrumer Kai Quedens von den großen Sturmfluten, von Strandungsfällen und dramat...

bTltnelüe | re“eNd-ooMseds„re ißhet se ma gFreati 1(.8) ab 91 Urh mi hmutTeair leblTüten aK(rtrenskaat ).13 In torW nud dBli rezhtlä rde reAmmur Kai nuQedes nvo ned ßgrnoe mrneuSftlu,t nov gnusfrtnllneadäS dun atadnrsemhci saeRntthnf.ruget

iaK Qnuedse tatmsm uas rneie rhferSee-a udn -därituFblremrSaa ne,i udn so momken tsicnechGhe rebü ide teUatnn sreine nhoarefrV snlbalfee nhict zu .rkzu iSeen gVärerot narwe eiebtrs in enW,i ni rde hizw,Sce fau ly,tS öhrF ndu Aumrm uz e.hrön

reD rnEtttii eib dre agastunnrlVte in eTblnlteü rgettäb tach u,orE nerdiK lnezah eriv oru.E

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen