Theatrium Tetenbüll : Aus dem Leben von Strandräubern

shz+ Logo
Unter dem Motto „Nordsee-Mordsee“ steht die Veranstaltung im Tetenbüller Theatrium.

Unter dem Motto „Nordsee-Mordsee“ steht die Veranstaltung im Tetenbüller Theatrium.

Von Sturmfluten, Strandungsfällen und Rettungsfahrten erzählt der Amrumer Kai Quedens am 18. Oktober in Tetenbüll.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
09. Oktober 2019, 18:26 Uhr

Tetenbüll | „Nordsee-Mordsee“ heißt es am Freitag (18.) ab 19 Uhr im Theatrium Tetenbüll (Karkenstraat 13). In Wort und Bild erzählt der Amrumer Kai Quedens von den großen Sturmfluten, von Strandungsfällen und dramat...

tbnleüeTl | M“doeessNe-rdor„e eßiht se ma reiFtag 1).8( ba 91 hrU mi thaermTiu eülbtleTn sktana(Ktarer )31. In otWr dun idBl rlähezt rde rmmAreu iaK usdQnee von edn oßnerg ultnume,ftSr von nnSgeludlnästfar ndu haratdcmnsie nrhteng.uetfstaR

Kia usQnede mtatsm usa eiern fah-Sreeer ndu ebäFim,rl it-neaSarudr nud so onmemk stcinhheGce beür ied Untnate eriesn enVfohrra ebalnelsf thnic uz .zurk eineS äotVrerg narew triebse ni Wien, ni dre i,hwzeSc fua l,Sty örFh ndu mrumA uz öhn.er

erD Etntrtii ieb dre naglrstetVnua in letTünbel gtretäb ctha uo,Er Kdnier aezhln irve Er.ou

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen