Konzert in Friedrichstadt : Auftritt von zwei Folkbands in Friedrichstadt

Das griechische Trio „Meta ti Fourtouna“ tritt am Montag in der Ehemaligen Synagoge auf.
Foto:
Das griechische Trio „Meta ti Fourtouna“ tritt am Montag in der Ehemaligen Synagoge auf.

Das griechische Trio „Meta ti Fourtouna“ und das Duo „Jaspers & Kempendorf“ sind am 16. April zu Gast in der Ehemaligen Synagoge.

shz.de von
15. April 2018, 11:00 Uhr

Seit einigen Jahren macht das griechische Trio „Meta ti Fourtouna“ („Nach dem Sturm“) in jedem Frühjahr eine Konzertreise nach Deutschland. In diesem Jahr kommen sie das erste Mal nach Friedrichstadt und treten am Montag (16.), 19.30 Uhr, in der Kultur- und Gedenkstätte Ehemalige Synagoge (Am Binnenhafen 17) auf.

Im Gepäck haben die Musiker aus Athen traditionelle Lieder, Rebetika, griechische Chansons und eigene Kompositionen. Dabei werden auch unbekannte Bereiche der griechischen Musik angetastet. Maria Stavrianoudaki (Gitarre) und Christina Metsika (Percussion und Piano) singen melancholisch aber auch mit Temperament und beeindrucken mit ihren harmonierenden Stimmen. Beide sind vielseitige Instrumentalistinnen. Begleitet werden sie von Alexander Spitzing (Bouzouki, Al Oud), einem Hamburger, der seit vielen Jahren in Griechenland lebt.

Auftreten wird an diesem Abend außerdem das Duo „Jaspers & Kempendorf“ – bestehend aus Manfred Jaspers und Matthias Kempendorf. Jaspers ist ein Mitbegründer der deutschen Folk-Musik-Szene. Er sang und spielte in verschiedenen Musikformationen und war als Liedermacher und Komponist aktiv. Kempendorf sammelte erste Erfahrungen mit Folk-Musik als Straßenmusikant in „Connys Gassen Kapelle“ und war dann mit verschiedenen Bands unterwegs. Mit „Jaspers & Kempendorf“ erklingen zwei sehr unterschiedliche Stimmen und viele verschiedene Instrumente, wie zum Beispiel Geige, Dulcimer, Banjo, Mandoline, verschiedene Konzertinas und diatonische Akkordeons. Im Vordergrund stehen Lieder, die von den beiden so schlicht und zeitlos wie möglich vorgetragen werden.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen