zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

23. Oktober 2017 | 08:37 Uhr

Spass auf der Hallig : Auf zum Leserfest

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Für das Leserfest der Husumer Nachrichten auf der Hamburger Hallig können noch bis morgen Karten erworben werden. Es findet am Sonntag, 1. September, statt. Bei einem Halligquiz gibt es viele attraktive Preise zu gewinnen.

shz.de von
erstellt am 30.Aug.2013 | 08:00 Uhr

Einem schönen Sonntagnachmittag auf der Hamburger Hallig steht nichts im Wege: Es gibt noch Karten für das Leserfest der Husumer Nachrichten auf der Perle im Wattenmeer am Sonntag,
1. September. Sie können noch bis morgen im Kundencenter der Husumer Nachrichten in Husum erworben werden. Es hat heute von 8 bis 17 Uhr und morgen von 8 bis 11 Uhr geöffnet.

Die Husumer Nachrichten und ihre Kooperationspartner, der Zweckverband Hamburger Hallig, die Gemeinde Reußenköge, die Nationalparkverwaltung, der Nabu (Naturschutzbund) und das Amt Mittleres Nordfriesland, laden Sie ein, die einzigartige Welt des Wattenmeers beim Leserfest mit Halligrallye zu entdecken.

Los geht es am Amsinck-Haus. Dort kann das Auto geparkt werden. Denn es soll an diesem Tag stehen bleiben. Zu Fuß oder mit dem eigenen Rad geht es auf den 4,5 Kilometer langen Weg durch die Salzwiesen zur Hallig. Im begrenzten Umfang werden Leihräder zur Verfügung gestellt. Für Menschen mit Handicap ist ein Shuttle vom Amsinck-Haus eingerichtet. Die Anreise erfolgt zwischen 12.30 und 14 Uhr.

Am Startpunkt erhalten alle Gäste des Leserfestes ein kostenfreies Begrüßungsgetränk und einen Laufzettel für die Teilnahme am Halligquiz. Am Endpunkt der Rallye, am Halligkrog, ist dann das Festzelt aufgebaut. Dort können sich die Gäste stärken. Für Essen und Getränke erhalten die Teilnehmer Gutscheine. Im Zelt sorgt Carsten Kock für Unterhaltung, und hier findet gegen 16 Uhr auch die Verlosung statt. Hauptgewinn ist ein Digital-Abo des sh:z mit IPad mini.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen