„Eiszeit“ in der Messehalle : Auf Kufen gegen die soziale Kälte

Für Schulkinder gibt es ein besonderes Angebot, wenn  sie gebastelten Weihnachtsschmuck mitbringen.
Für Schulkinder gibt es ein besonderes Angebot, wenn sie gebastelten Weihnachtsschmuck mitbringen.

Auf Kufen über eine 600 Quadratmeter große Eisbahn sausen. Das ist vom 30. November bis zum 5. Januar in der Husumer Messehalle möglich. Während der „Eiszeit“ werden Spenden für die Husumer Tafel gesammelt.

Avatar_shz von
12. November 2013, 21:25 Uhr

Die kreativen Köpfe bei der Messe Husum & Congress holen in diesem Winter erstmals eine 600 Quadratmeter große Eisbahn in die Husumer Messehalle. Vom 30. November bis 5. Januar erwartet die Besucher Schlittschuhlaufen, Eisstockschießen und eine familiäre Winteratmosphäre frei nach dem Motto „Vorwärts in die Eiszeit“.

Beste Eisbedingungen und dank eines Schlittschuhverleihs auch beste Ausrüstungen, werden versprochen. Abseits der Eislauffläche finden die Besucher ein gastronomisches Angebot mit Glühwein, Bratwurst und süßen Crêpes. „In der Winterzeit fehlt es an Indoor-Freizeitangeboten in Nordfriesland. Da werden wir mit der ‚Eiszeit‘ eine Lücke füllen“, ist Geschäftsführer Peter Becker überzeugt.

Eine Lehrerin gibt allen, die sich auf dem Eis noch unsicher fühlen, praktische Anleitungen (Anmeldung: am 1., 7. und 8. Dezember). So haben alle noch mehr Spaß auf dem Eis. Auch das Eisstockschießen kann während der „Eiszeit“ getestet werden. Gruppen haben die Möglichkeit, sich eine eigene Bahn inklusive kurzer Einführung zu reservieren (Anmeldung: immer sonnabends und sonntags von 10.30 bis 12.30 Uhr).

Die Adventsfeier auf dem Eis nennt sich „Eiszeit-Gaudi“ und umfasst Eintritt, Schlittschuh-Leihgebühr, einen reservierten Tisch für die ganze Gruppe und einen Begrüßungs-Glühwein mit Brezel. Für partybegeisterte Gruppen ist die „Eiszeit-Gaudi Spezial“ genau das Richtige: Ein Rundum-Sorglos-Paket inklusive leckerem Büfett und dem Eintritt zur anschließenden Limbo-Party nebenan im Nordsee-Congress-Centrum (Anmeldung: am 7. und 14. Dezember).

Schulkinder in Nordfriesland dürfen sich besonders freuen. Vormittags von 9 bis 11 Uhr ist die „Eiszeit“ exklusiv für Klassenverbände da. Nach vorheriger Anmeldung sind alle auf der Eisbahn unter sich. Doch vorher ist Basteln angesagt. Denn nur Klassen, die selbst gefertigten Baumschmuck mitbringen und die Weihnachtsbäume in der Messehalle damit schmücken, profitieren von dem kostenlosen Angebot.

Der legendäre Stadionsprecher der SG Flensburg-Handewitt, Michael „Holzi“ Holst, konnte für eine Meisterschaft im Eisstock-Schießen (4., 11. und 18. Dezember 2013) gewonnen werden. Mannschaften sollten sich hierfür bis zum 15. November registrieren lassen. Wem dies zu heiß her geht, kann den Winter bei den Eis-Diskos (6. und 27. Dezember) feiern.

Gesucht werden jetzt noch Aushilfskräfte. Deren Einsatzbereiche sind vielfältig: vom Schlittschuhverleih über die Kasse bis hin zum Ausschank. Ein Formular gibt es auf der Homepage der Messe Husum & Congress (www.messehusum.de).

Gemeinsam mit der Husumer Tafel möchte die Messe Husum & Congress in diesem Winter auch ein Zeichen gegen soziale Kälte setzen. Deshalb werden während der „Eiszeit“ nicht nur Sachspenden von Besuchern gesammelt, sondern es wird von Seiten des Veranstalters „noch etwas dazugelegt“.

Die Öffnungszeiten: am 30. November, dem ersten Tag, von 15 bis 22 Uhr; vom 1. Dezember 2013 bis 5. Januar 2014: montags bis dienstags, von 13.30 bis 19 Uhr, mittwochs bis freitags, von 13.30 bis 22 Uhr, sonnabends, von 10.30 bis 22 Uhr, und sonntags, von 10.30 bis 19 Uhr; in den Ferien: Sonntag bis Dienstag, von 10.30 bis 19 Uhr, und Mittwoch bis Sonnabend, von 10.30 bis 22 Uhr. Terminvereinbarungen sind unter Telefon 04841/9020 oder per
E-Mail an info@messehusum.de möglich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen