zur Navigation springen

Jobmesse in Bredstedt : Auf der Suche nach dem richtigen Beruf

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Mädchen und Jungen können sich heute (am 6. März) während der Job-Night an der Gemeinschaftsschule Bredstedt über Berufe informieren: Handwerk, Verwaltung, Handel, Pflege und Gesundheit sowie die Polizei und Bundeswehr.

von
erstellt am 06.Mär.2015 | 07:00 Uhr

Für die Schüler der Gemeinschaftsschule in Bredstedt gehört die Berufsorientierung am 6. März zu den Hausaufgaben. Zwar nicht daheim, sondern in der sogenannten Penne. Die richtet nämlich gemeinsam mit der Barmer GEK eine Job-Night aus. Die Ausrichter gehen bereits in ihre vierte Runde. Sie wollen wieder ein großer Treffpunkt für die verschiedensten Ausbildungsbetriebe der Region und Schüler, die in den kommenden Jahren in die Berufswelt einsteigen, werden.

Die Vorzeichen für eine tolle Veranstaltung stehen sehr gut. Die Organisatoren, Marc Perry von der Gemeinschaftsschule und Jens Spottock von der Barmer GEK, haben etwa 50 Anmeldungen von Ausbildungsbetrieben und können somit erneut mit einem vollen Haus rechnen.

An vielen Informationsständen in den Räumen der Einrichtung werden Ausbilder aus Handwerk, Verwaltung, Handel, Pflege und Gesundheit sowie die Polizei und Bundeswehr Fragen der Jugendlichen und Eltern beantworten.

In den Gesprächen geht es um ganz unterschiedliche Ziele: Es können erste Kontakte geknüpft, Praktika vereinbart, Berufsperspektiven erfragt, Chancen aufgezeigt und viele Informationen rund um die Berufsorientierung ausgetauscht werden. „In den vergangenen Jahren wurden viele gute Kontakte geknüpft und sogar auch einige Ausbildungsplätze vergeben“, berichtet Marc Perry, Lehrer für Wirtschaft und Politik an der Gemeinschaftsschule, nicht ohne Stolz. „Was uns sehr freut, denn die Berufsorientierung ist nun einmal eine unserer wichtigsten Aufgaben.“ Sabrina Klink, die ebenfalls WiPo in Bredstedt an der Einrichtung unterrichtet, wird zudem wieder ein Berufs-Speed-Dating organisieren. Schüler können, wie der Name schon sagt, in kurzer Zeit viele Betriebe kennenlernen. „In den vergangenen Jahren haben wir mit dem Speed-Dating sehr gute Erfahrungen gemacht“, erklärte die Lehrerin. „Auch in diesem Jahr bietet es wieder eine große Chance, um die Leute kennenzulernen.“

Die Organisatoren freuen sich trotz der vielen Arbeit auf die JobNight. „Natürlich gibt es eine Menge zu tun, aber mit vielen Helfern werden wir alles gut vorbereiten“, so Marc Perry. „Wir hoffen, dass viele Besucher kommen. Im vergangenen Jahr hatten wir auch ein volles Haus“, betont Perry, dass die Veranstaltung am Freitagabend freiwillig ist. „Natürlich können auch Interessierte, die nicht unsere Schule besuchen, dabei sein“, ergänzt er.

Die Job-Night findet von 18 bis 21 Uhr in der Gemeinschaftsschule statt. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen