Wegen Corona-Krise : Auch in Husum: Tag der Bundeswehr bundesweit abgesagt

shz+ Logo
Die Flugabwehrraketen-Soldaten werden ihre Patriot-Startergeräte dieses Jahr nicht der Öffentlichkeit vorführen.

Die Flugabwehrraketen-Soldaten werden ihre Patriot-Startergeräte dieses Jahr nicht der Öffentlichkeit vorführen.

Am 13. Juni wollte sich die Luftwaffe in Husum den Bürgern vorstellen. Das fällt jetzt der Corona-Krise zum Opfer.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
24. März 2020, 17:30 Uhr

Um die Gefahr von weiteren Infektionen mit dem Coronavirus zu minimieren, wird der Tag der Bundeswehr 2020 abgesagt. Die Bundeswehr bedauert, sich in diesem Jahr nicht wie vorgesehen mit ihren Soldatinnen...

Um edi eGrfah onv weieretn efoIennntik mti med svCoouinarr uz irmie,innme wdir der gaT rde dwersheBun 2200 e.sbgtaga Die enswudrhBe ebeaud,rt sich in dsimee rhJa nthci wei serohngeve imt ehrin noetnn,iSlad loSadnte ndu vlnaZtlienletiges eosiw ercihnehazl oxepantnE, üefnonVurgrh ndu rpgoaFugnmlmer der ltctefÖinkefih teeiänrpresn uz k.önnen An 51 nnSaoretdt lolewtn reuppT und gewtlanuVr ma 1.3 unJi hrie ernüT rfü tinseeiteesrr sneehBruncein nud urBheecs ef,nöfn so hacu eibm Fgacadlresgkehwretuhaewrneb 1 am tdnroaS muH.su choD ide mmnndäuEgi sde unorviaCsro ath ,anrogrV tihße es sau mde teiumggntrrniedmeiissVu.i

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen