zur Navigation springen

Gefährlicher Einsatz in Bordelum : Angriff mit Kettensäge: Polizei nimmt 57-Jährigen fest

vom

Wegen Ruhestörung rückten die Beamten zwei Mal zu dem Mehrfamilienhaus aus. Dann hatte der Bewohner eine zweifelhafte Idee.

Bordelum/Bredstedt | Ein alkoholisierter Mann hat am Samstagabend in Bordelum mit lauter Musik seine Nachbarn gestört und Polizeibeamte mit einer Kettensäge bedroht.

Nachdem die Polizei bei einem ersten Besuch gegen 22.45 Uhr in den Mehrfamilienhaus den aufbrausenden und uneinsichtigen Mann dazu bewegen konnte, die Musik leiser zu stellen, rückten die Beamten ab. Als die Polizei drei Stunden später das zweite Mal zu dem Mehrfamilienhaus gerufen wurde, war die Musik wieder laut.

Der Mann war offenbar schon auf die Beamten vorbereitet. Er hatte die Möbel beiseite geschoben und eine Kettensäge bereitgestellt. Als die Polizisten ihm erklärten, warum sie erneut vor Ort seien, reagierte er sehr aggressiv und zornig. Er schrie, griff dann nach der Motorsäge und war im Begriff das Starterseil zu ziehen. Die Beamten setzten daraufhin Pfefferspray gegen den 57-Jährigen ein. Sie konnten ihm die Motorsäge abnehmen und den Mann festnehmen.

Auf dem Weg zur Wache in Husum wurden die Beamten von dem Mann massiv bedroht und beschimpft. Auf den 57-Jährigen kommt ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Beleidigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte zu.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 25.Nov.2015 | 12:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen