Bredstedt : Amtsausschuss tritt in neuer Besetzung an

Der neue Amtsausschuss Mittleres Nordfriesland mit Amtsvorsteher Peter Reinhold Petersen (vorne links).
Der neue Amtsausschuss Mittleres Nordfriesland mit Amtsvorsteher Peter Reinhold Petersen (vorne links).

Peter Reinhold Petersen ist jetzt Amtsvorsteher. In der konstituierenden Sitzung wurden 15 Ehemalige aus dem Gremium feierlich verabschiedet.

von
04. Juli 2018, 13:00 Uhr

„Wir vollziehen heute einen Generationswechsel. 15 Mitglieder inklusive meiner Wenigkeit verabschieden sich nach zehn Jahren aus dem Amtsausschuss. Wir alle haben das erste Jahrzehnt Geschichte des Amtes Mittleres Nordfriesland mitschreiben dürfen“, erklärte Amtsvorsteher Hans-Jakob Paulsen. Mit diesen Worten eröffnete er die konstituierende Amtsausschusssitzung Mittleres Nordfriesland. Allen habe er für die gute Zusammenarbeit zu danken und das Vertrauen. „Wir haben immer auf Augenhöhe miteinander diskutieren können. Ich wünschen dem neuen Gremium, dass es so bleibt.“

Sein Stellvertreter Knut Jessen übernahm mit warmherzigen Worten seine Verabschiedung. „Ich habe dich immer bewundert, wie ruhig du immer bei heißen Debatten geblieben bist, als Fels in der Brandung“, sagte Jessen. Adieu sagten neben beiden auch Werner Sutter (Almdorf), Peter Tücksen (Bohmstedt), Heinrich Bahnsen, Bernhard Schweger (beide Breklum), Annelie Bahnsen, Hermann Weber (Bordelum), Antje Hansen (Drelsdorf), Ernst-Peter Carstensen (Högel), Horst Petersen, Uwe Bahr, Doris Magdalena Carstensen (Langenhorn), Diedrich Sönksen (Lütjenholm) und Andreas Petersen (Struckum).

Weiter ging es mit der Wahl des neuen Amtsvorstehers. Die übernahm als ältestes Mitglied in der Runde Helga Ziegler (Bredstedt). Bei eigener Enthaltung wählte das Gremium Peter Reinhold Petersen zum neuen Amtsvorsteher. Ihm obliegen nun wie berichtet lediglich repräsentative Aufgaben und die Leitung der Sitzungen, denn seit Monatsanfang wird das Amt durch die Verwaltungsspitze mit Amtsdirektor Dr. Bernd Meyer geführt. Johanna Christiansen (Bredstedt) wurde vom Gremium zur ersten stellvertretenden Amtsvorsteherin sowie Christian Christiansen (Sönnebüll) zum zweiten stellvertretenden Amtsvorsteher jeweils einstimmig bei eigenen Enthaltungen gewählt.

Erster stellvertretender Amtsdirektor wurde Reiner Hansen (Joldelund) sowie zweite stellvertretende Amtsdirektorin Claudia Weinbrandt (Ockholm), durch jeweils einstimmige Wahlen.

Dem neuen Amtsausschuss gehören an: Manfred Peters (Ahrenshöft), Olaf Held (Almdorf), Bernd Wolf (Bargum), Ralf Kille (Bohmstedt), Peter-Reinhold Petersen, Dirk Paulsen (alle Bordelum), Christian Schmidt, Dr. Edgar Techow, Helga Ziegler, Karl-Heinz Sodemann, Johanna Christiansen, Marco Hansen (alle Bredstedt), Claus Lass, Ernst-Georg Nommsen, Holger Arff (alle Breklum), Timm Friedrichsen, Andrea Kiesow (alle Drelsdorf), Peter Jessen (Goldebek), Waltraud Schnoewitz (Goldelund), Tanja Carstensen (Högel), Reiner Hansen (Joldelund), Hans-Günter Thordsen (Kolkerheide), Olde Oldsen, Sigrid Nissen, Volker Feddersen, Johannes Geyer (alle Langenhorn), Matthias Rugullis (Lütjenholm), Claudia Weinbrandt (Ockholm), Christian Christiansen (Sönnebüll), Bendix Asmussen (Struckum) und Sabine Nahnsen (Vollstedt).

Gewöhnungsbedürftig waren für die Mitglieder die Abstimmungen. Geschuldet der seit 1. Juni in Kraft getretenen neuen Amtsordnung gilt: Hand heben und einfach Zählen war gestern. Die Anzahl der Ausschussmitglieder bleibt zwar gleich, doch die einzelnen Vertreter haben nun bis zu drei oder vier Stimmen. Bisher war jeder Gemeinde-Chef im Ausschuss mit einer Stimme vertreten, egal wie groß die Kommune war. Hinzu kam jeweils ein weiterer Vertreter mehr pro tausend Einwohner. Nach der neuen Regelung gibt es eine Stimme pro angefangene 250 Bürger. Die Mitarbeiter der Verwaltung hatten vorgesorgt. Zur Vereinfachung der Auszählung erhielt jeder Vertreter eine laminierte, künftig wieder verwendbare Stimmkarte in Größe eines DIN-A-4-Blattes, auf der die Zahl der Stimmen für seine Gemeinde aufgedruckt war.

So viele Stimmen hat jede Gemeinde:
Ahrenshöft: 1 Mitglied, 3 Stimmen (526 Einwohner, Stand jeweils 31.12.2015),
Almdorf: 1 Mitglied, 3 Stimmen (561),
Bargum: 1 Mitglied, 3 Stimmen (612),
Bohmstedt: 1 Mitglied, 3 Stimmen (750),
Bordelum: 2 Mitglieder, 8 Stimmen (1998),
Bredstedt: 6 Mitglieder, 21 Stimmen (5224),
Breklum: 3 Mitglieder, 10 Stimmen (2348),
Drelsdorf: 2 Mitglieder, 6 Stimmen (1259),
Goldebek: 1 Mitglied, 2 Stimmen (334),
Goldelund: 1 Mitglied, 2 Stimmen (410),
Högel: 1 Mitglied, 2 Stimmen (455),
Joldelund: 1 Mitglied, 3 Stimmen (715),
Kolkerheide: 1 Mitglied, 1 Stimme (54),
Langenhorn: 4 Mitglieder, 15 Stimmen (3172),
Lütjenholm: 1 Mitglied, 2 Stimmen (317),
Ockholm: 1 Mitglied, 2 Stimmen (325),
Sönnebüll: 1 Mitglied, 2 Stimmen (277),
Struckum: 1 Mitglied, 4 Stimmen (973),
Vollstedt: 1 Mitglied, 1 Stimme (186).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen