zur Navigation springen

Tourist-Information zieht um : Alte Heimat mit neuem Flair

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Tourismus- und Stadtmarketing Husum GmbH ist ab morgen wieder im Historischen Rathaus erreichbar. Derzeit richten sich die Mitarbeiter im frisch sanierten Gebäude häuslich ein.

Wie soll man eigentlich ohne Tische und Stühle arbeiten? Ganz einfach, auf dem Boden – so wie gestern die Mitarbeiterinnen der Tourismus- und Stadtmarketing Husum GmbH (TSMH) im Alten Rathaus. Grund ist der Umzug zurück in das historische Gebäude. Nach zweieinhalb Jahren Sanierung, langen Diskussionen und vielen Kompromissen ist hier eine ganz besondere Atmosphäre entstanden. Dieses Flair können Besucher voraussichtlich ab morgen erleben. Dafür werden heute die letzten Vorbereitungen getroffen: Denn da werden die neu bestellten Möbel geliefert, nachdem gestern eine Spedition schon 200 Kisten mit Papier vom Ersatz-Domizil in der Norderstraße 15 ins Alte Rathaus transportierte. Weil es noch keine Telefonverbindung gab, wurden Anrufer vorübergehend mit einem Call-Center verbunden.

Nach dem vorläufigen Umzug der Tourist-Information in die Norderstraße war am 1. April 2011 mit dem Umbau des 412 Jahre alten Gebäudes begonnen worden. Weil während der Bauarbeiten aber Schwammbefall festgestellt wurde, was die Fertigstellung verzögerte, mussten die Handwerker zum Schluss einen enormen Endspurt einlegen (wir berichteten). Trotzdem wurden die Baukosten in Höhe von knapp 950 000 Euro und die Bauzeit eingehalten – wenigstens so ungefähr. Mit der zwischenzeitlichen Unterbringung seien alle sehr zufrieden gewesen, sagt TSMH-Geschäftsführerin Jutta Albert. „Anfängliche Bedenken waren völlig unnötig.“

Wo vor ein paar Tagen noch Leitern, Kartons und Werkzeugkisten standen, werden nun die Büroräume eingerichtet. „Wir sind erleichtert, dass fast alles noch rechtzeitig fertig wurde“, so Jörg Schlindwein, Abteilungsleiter im Bauamt der Stadt. Zwar fehlen noch einige Kleinigkeiten wie das Informationsschild an der Hauswand oder der Briefkasten. Und auch die Rampe für die Rollstuhlfahrer ist noch nicht ganz fertig, doch da gibt es provisorische Lösungen. Verschoben werden konnte der Umzugstermin nicht, da Telefon- und Internetverbindungen rechtzeitig umgemeldet werden mussten. So versuchten alle Beteiligten, mit Mühe und Not das Zieldatum einzuhalten. „Es wurde ein bisschen stressiger am Ende“, gibt Schlindwein zu und lacht erleichtert, weil alles trotzdem funktionierte.

Vor ein paar Tagen hätte das sicherlich kaum jemand, der das Alte Rathaus von innen gesehen hat, erwartet. Die Schlüsselübergabe war schon um vier Tage verschoben worden, und dennoch waren die Räumlichkeiten bis kurz vor dem Umzug immer noch eine einzige Baustelle. In den letzten Tagen vor der Eröffnung gab es jedoch stündlich Fortschritte – und das Ergebnis ist wirklich sehenswert. „Das war eine ganz tolle Sanierungsarbeit. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die den rechtzeitigen Umzug möglich gemacht haben“, so Schlindwein.

Jetzt freuen sich sechs Mitarbeiterinnen, eine Auszubildende und die Geschäftsführerin über ihre neue alte Heimat. „Wir sind froh, dass wir das historische Rathaus erhalten konnten“, sagt Jutta Albert. Montags bis freitags – von April bis Oktober jeweils von 9 bis 18 und von November bis März von 9 bis 17 Uhr – sowie sonnabends ganzjährig von 10 bis 16 Uhr können sich die Mitarbeiterinnen jetzt ganz auf ihre eigentliche Arbeit konzentrieren: Unterkünfte buchen, Veranstaltungshinweise und Insider-Tipps geben, Bus-, Bahn- und Schiffstickets verkaufen oder Eintrittskarten für zahlreiche Events im Bereich Theater und Konzert anbieten. Die Telefonnummer ist unverändert die 04841/89870 und auch im Internet ist die TSMH wie bisher unter www.husum-tourismus.de zu finden.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Okt.2013 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen