Husum : Alles für die Camping-Branche

Brandenburg zählte mehr als eine Million Übernachtungen.
 

In der Messe Husum & Congress findet der dritte Norddeutsche Campingtag statt.

Avatar_shz von
28. November 2017, 11:00 Uhr

Um fachlichen Austausch und Netzwerken geht es beim dritte Norddeutschen Campingtag, der morgen und übermorgen in der Messe Husum & Congress stattfindet. Veranstalter sind sechs Landes-Campingverbände, von denen der Verband für Camping- und Wohnmobiltourismus in Schleswig-Holstein (VCSH) dieses Jahr als Gastgeber fungiert. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Camping-Unternehmer, die Kontakt zu Experten und Branchenkennern suchen.

Der Campingtag dreht sich rund um das Motto „Nachdenken, Querdenken und Neudenken“. „Ein Themenschwerpunkt, der für viele Camping-Unternehmer immer mehr in den Vordergrund rückt, ist der Bereich des Online-Marketings“ erläutert VCSH-Vorsitzender Gert Petzold. Zu diesem Thema wird es zwei Referate geben, um den Camping-Tourismus als Zukunftsplattform zu beleuchten. Weitere Themen sind Camping im Konkurrenzfeld, Mitarbeitergewinnung und -bindung, Serviceangebote für Neu-Camper sowie die Diskussion über aktuelle Gesetze, Richtlinien und Rechtsprechungen.

Eröffnet wird der Norddeutsche Campingtag durch Dr. Bernd Buchholz, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein. Grußworte werden Dr. Gunter Riechey, Präsident des Bundesverbandes der Campingwirtschaft, sowie Uwe Schmitz, Bürgermeister der Stadt Husum, an die Tagungsteilnehmer richten.

Referenten sind Kai Ziesemer vom Institut für Tourismus- und Bäderlandforschung in Nordeuropa (NIT), Max Möhrle von der Firma Maxcamping, Prof. Dr. Eric Horster von der Fachhochschule Westküste (FHW) und Oliver Melchert vom BTE – Tourismus und Regionalberatung.

Neu ist ein Speed-Networking, moderiert von Frank Simoneit von der FHW. Dabei erhalten Aussteller und Tagungsteilnehmer die Gelegenheit, schnell in direkten Kontakt zu treten und ihr Netzwerk zu erweitern. Neben der Tagung können die Teilnehmer sich bei rund 90 ausstellenden Firmen, unter anderem aus den Bereichen Ausstattung, Beratung und Dienstleistungen, Energieversorgung, Sanitär sowie IT- und Telekommunikation, über Innovationen und Neuheiten informieren sowie Partner für die Ausrüstung ihres Campingplatzes finden.

Die ersten Veranstaltungen dieser Art fanden in Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern) und Celle (Niedersachsen) statt. Dieses Jahr ist Schleswig-Holstein federführend, 2018 wird dann Brandenburg Gastgeber sein.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen