zur Navigation springen

Polizei-Kontrolle : Alkohol, Drogen und Medikamente im Visier

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Alkohol, Drogen und Medikamente standen im Mittelpunkt einer Polizei-Kontrolle in Husum. Insgesamt nahmen die Ordnungshüter 155 Fahrzeuge unter die Lupe.

Im Polizei-Jargon steht ADM nicht für Ausdauer, Durchhaltevermögen und Mentale Stärke, sondern für Alkohol, Drogen und Medikamente. Und wenn die Ordnungshüter des Fachdienstes Husum beim Polizeiautobahnbezirksrevier (PABR) Nord gemeinsam mit den Kollegen des örtlichen Polizeireviers (PR) einmal im Monat zur ADM-Kontrolle ausrücken, dann geht es ihnen um genau diese Themen.

Gestern war es mal wieder so weit. Jeweils vier Polizisten des PABRs und des PRs kontrollierten am Montag (17. November) zwischen 10 und 18 Uhr insgesamt 155 Fahrzeuge. Unterstützt wurden sie dabei von zwei Kollegen des Zolls. Am Ende des Tages waren elf Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten und drei Verwarnungen geschrieben. Darüber hinaus wurden 18 Mängel-Berichte erstellt und vier Alkoholtests vorgenommen. „Und ein Fahrzeug musste aufgrund technischer Mängel stillgelegt werden“, sagte Polizeihauptkommissarin Gundi Hellmann. Sie ist Leiterin des Schwerpunktdienstes beim Fachdienst Husum, einer Dienstgruppe, die sich vorrangig mit Verkehrskontrollen im Hinblick auf Alkohol- und Drogen-Einfluss im Straßenverkehr sowie unerlaubte Veränderungen an Kraftfahrzeugen (Tuning) beschäftigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen