Märkte für St. Peter-Ording : Aldi und Edeka: CDU-Mann Boy Jöns kämpft allein gegen neue Discounter

Avatar_shz von 28. September 2020, 14:32 Uhr

shz+ Logo
Boy Jöns findet, St. Peter-Ording stünde es besser zu Gesicht, wenn die Gemeinde auf fairer Produktion und fairen Handelswegen bestehe. Und in Plastik verpacktes Obst und Gemüse beim Diskounter sei ihm ebenfalls ein Dorn im Auge.

Boy Jöns findet, St. Peter-Ording stünde es besser zu Gesicht, wenn die Gemeinde auf fairer Produktion und fairen Handelswegen bestehe. Und in Plastik verpacktes Obst und Gemüse beim Diskounter sei ihm ebenfalls ein Dorn im Auge.

Die Mehrheit im Gemeinderat entschied sich für neue Supermärkte, doch kurz darauf votierten alle für die Fairtrade-Town.

St. Peter-Ording | Allein gegen die Mehrheit im Saal: Boy Jöns (CDU) hat sich in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats St. Peter-Ording gegen das neue Nahversorgungsgebiet zwischen Dreilanden und Friesenstraße gestemmt. Er werde weder dem auf der Tagesordnung stehenden Flächennutzungsplan noch im nächsten Schritt dem Bebauungsplan zustimmen.   Auf dem rund 1,7 Hektar gro...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen