zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

14. Dezember 2017 | 18:19 Uhr

Alarm in der Abendstunde

vom

An der Großübung in Schwabstedt beteiligten sich alle vier Feuerwehren aus dem Kirchspiel

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

Schwabstedt | Vollalarm um 18.27 Uhr in allen sechs Kirchspielsgemeinden, die Einsatzfahrzeuge der vier Wehren steuerten das Schwabstedter Zentrum aus allen Himmelsrichtungen mit Blaulicht an. Was die Einsatzkräfte erst dort erfuhren: Schwabstedts Wehrführer Klaus-Uwe Graumann hatte eine Großübung vorbereitet, in die vorab lediglich Amtswehrführer Tim Petersen und der Seether Wehrführer Dennis Andresen eingeweiht waren. Letzterer sollte den Ablauf vor Ort kritisch verfolgen und einen neutralen Bericht liefern.

Das Einsatzobjekt, ein großes Haus in der Westerstraße, das eine wechselvolle Vergangenheit hinter sich hat und dabei unter anderem als Asylunterkunft diente, bot ideale Übungsmöglichkeiten. Am Einsatzort war auch dessen Besitzer, der Ramstedter Carsten Flatterich. Das große Haus soll einem Neubau weichen. "Natürlich darf das Gebäude für eine solch wichtige Übung genutzt werden", sagte der Hausbesitzer. Und da durften sich die Einsatzkräfte auch mit einem großen Beil Zutritt verschaffen, denn die Türen waren verschlossen. Der Qualm, der ihnen entgegenschlug, war enorm.

Zahlreiche Zuschauer ließen sich das Spektakel nicht entgehen - unter ihnen war auch Bürgermeister Hans-Hermann Salzwedel, der sich zufrieden zeigte. Angenommen wurde ein Brand mit eingeschlossener Person. Die Atemschutztrupps fanden das Opfer im Obergeschoss und brachten es über eine Leiter nach draußen. Währenddessen gaben die Einsatzkräfte kräftig Wasser auf die Schläuche. Fazit von Wehrführer Klaus-Uwe Graumann: "Die Zusammenarbeit klappt gut - und gemeinsame Übungen sind wichtig. Wir sind dankbar, dass wir dieses Gebäude nutzen durften."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen