Zwei Tage Rummel in Mildstedt : Acht Vereine rüsten für die Messe

76 Vertreter von Wirtschaftsvereinen nahmen am Treffen der MAT-Gruppe in Rantrum teil.
76 Vertreter von Wirtschaftsvereinen nahmen am Treffen der MAT-Gruppe in Rantrum teil.

Alle Plätze für die MAT (Messe-Ausstellung-Treffpunkt) am 25. und 26. April 2015 in Mildstedt sind bereits vergeben. 76 Vertreter von Handels- und Gewerbevereinen kamen jetzt zusammen, um das Programm zu erörtern.

shz.de von
13. Januar 2015, 17:00 Uhr

Messechefin Telse Jacobsen hatte eingeladen – und 76 Teilnehmer kamen zum Treffen in den Gasthof Harmsen. Alle Plätze bei der großen MAT (Messe-Ausstellung-Treffpunkt) sind vergeben, mehr als 50 Stände werden Besuchern ein leuchtend-farbiges Bild der Unternehmenslandschaft im Amtsbereich Nordsee-Treene präsentieren. Sieben Handels- und Gewerbevereine sowie der Wirtschaftsverein Witzwort-Uelvesbüll werden am 25. und 26. April eine Messe auf die Beine stellen. Das Motto „Viel los auf dem Land“ soll mit Leben erfüllt werden. Im Anschluss an die Begrüßung durch Telse Jacobsen, die die Leitung von der ersten Messe im Jahre 2005 bis zu dieser sechsten MAT übernommen hat, stellte Andreas Emmel den Hallenbelegungsplan in der großen Mildauhalle vor. Bevor es am Sonnabend und Sonntag rund geht, startet der Aufbau bereits am Donnerstag. Die ganze Mildauhalle /wird mit einem Auslegeboden versehen, der am Montag wieder abgebaut wird. Telse Jacobsen dankte der Gemeinde Mildstedt, der Gemeinschaftsschule sowie dem TSV Mildstedt für eine harmonische Zusammenarbeit.

Auch diesmal wird es an beiden Tagen eine reich bestückte Tombola geben. Freuen dürfen sich aber nicht nur die Gewinner der Preise, sondern auch die Jugendlichen aus dem Amtsbereich. Denn ihnen kommt – wie übrigens in allen Vorveranstaltungen – wieder der Überschuss zugute. Und da konnte in den Vorjahren reichlich verteilt werden. Bei der ersten Tombola gibt es Sofortgewinne, bei der zweiten – über die Eintrittskarten – werden die Hauptpreise am Sonntagnachmittag durch eine Glücksfee verlost. Bei den Besuchern kann an beiden Tagen die Küche zuhause getrost kalt bleiben – denn für ein kulinarisches Angebot sorgen gleich mehrere Betriebe „und selbstverständlich kann auch in der Ausstellungshalle gegessen werden“, versicherte die Messechefin. Die MAT umfasst im Übrigen nicht nur ein „Innenangebot“ in der Mildauhalle, sondern bezieht das Außengelände weiträumig mit ein. Grußworte gibt es von Landrat Dieter Harssen, Kreispräsident Heinz Maurus und MdB Ingbert Liebing. Und zur Eröffnung, die diesmal von der HGV-Vorsitzenden Karin Harmsen vom HGV Rantrum-Oldersbek vorgenommen wird, hat sich der Landtagsabgeordnete Hans-Jörn Arp von der Mittelstandsvereinigung angesagt.

Zur Freude der Besucher ist es auch diesmal, dank des Engagements von Reisebürochef Helge Tüxen und der Husumer Volksbank, gelungen, am zweiten Messetag den beliebten Sightseeing-Hubschrauber fliegen zu lassen. Im Rahmenprogramm findet an beiden Tagen unter anderem eine Modenschau statt, es gibt Vorführungen weiterer Firmen – und in den Übergangszeiten will Firmenchef Ralf Bruhn (AGZ Ramstedt) auf der Bühne die Roboter tanzen lassen. Auf Anregung von HGV-Verbundsprecher Bernd Häring findet ein gemeinsames Abendessen als auch ein Frühstück mit allen Ausstellern statt.

Am Sonnabend, 25. April, veranstaltet die Mildstedter Firma C. G. Christiansen einen Tag der offenen Tür. Auf dem Firmengelände in der Mildstedter Landstraße wird auf die MAT hingewiesen – ebenso wird ein „Blaumann“ auf dem Messegelände auf die Firmenveranstaltung hinweisen. In der mehrstündigen Zusammenkunft wurde auch darauf hingewiesen, dass Arbeiter-Samariter-Bund, das Deutsche Rote Kreuz, der Sozialverband Deutschland, der hegering, die Feuerwehr, die Kreishandwerkerschaft und die Bürger-Breitband-Netzgesellschaft sowie erstmals Friedrichstädter Firmen teilnehmen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen