TSS in concert : Acht Stunden Musik

Ein Highlight des TSS-Konzertreigens: die Bigband.
Foto:
Ein Highlight des TSS-Konzertreigens: die Bigband.

Das Ganze hat durchaus Festival-Charakter. Und eine große Sache ist es obendrein. Wenn die Theodor-Storm-Schule in Husum zum „TSS in concert“ einlädt, dann bringt sie mächtig viele Leute auf die Beine. An vier Abenden wird mit 1500 Konzertbesuchern gerechnet.

von
29. Juni 2014, 12:00 Uhr

Mehr als 700 Jugendliche werden auf der Bühne stehen, wenn die Theodor-Storm-Schule von Mittwoch, 2. Juli, bis Dienstag, 8. Juli, zu „TSS in concert“ und acht Stunden Musik-Programm einlädt. Zur Eröffnung gibt es brasilianische Rhythmen mit der Samba-AG. Es folgt der Chor der Fünftklässler, der Instrumentalkreis, die Junior-Band und der Oberstufenfrauenchor, deren musikalisches Thema die „Liebe“ ist.

Am Donnerstag, 3. Juli, sind die Chöre der Klassenstufen sieben und acht an der Reihe – umrahmt von der Bigband B und Klezmer-Musik der Gruppe „Amariszi“. Am Montag, 7. Juli, folgt dann eine musikalische Zeitreise von Film- und Popmusik bis zurück in die Renaissance – mit „Saitenspringer“ und Husumer Jugendorchester. Beide Gruppen sind Gemeinschaftsprojekte von Kreismusikschule und TSS. Aber auch der Chor der Klassenstufen neun und der Oberstufenchor werden in der schuleigenen Aula erwartet.

Mit „Tabaluga und Lilli“– dem musikalischen Märchen von Peter Maffay – startet die TSS in den Dienstag (8.). Gespielt wird dieses Musical vom Chor der Klassenstufe sechs und der Musikprofilklasse 12 b. Ihnen folgen Opern-Chöre – dargeboten von den „Stormy Singers“, dem Eltern-Lehrer-Schüler-Ehemaligen-Chor. Den Schlusspunkt setzt die TSS-Bigband A mit ihrem neuen Programm. Los geht’s jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Organisatoren rechnen mit rund 1500 Konzertbesuchern und weisen darauf hin, dass der schuleigene  Parkplatz nicht so viele Autos aufnehmen kann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen