Sturm Ignatz in St. Peter-Ording : Nach Rettungseinsatz vor SPO und Westerhever: Was man als Wattwanderer auf keinen Fall tun darf

Avatar_shz von 22. Oktober 2021, 16:52 Uhr

shz+ Logo
Die Flut kam schneller und höher als erwartet: Die DLRG St. Peter-Ording rettet am Donnerstag eine Familie aus einer Notlage.
Die Flut kam schneller und höher als erwartet: Die DLRG St. Peter-Ording rettet am Donnerstag eine Familie aus einer Notlage.

Sturm Ignatz hat am Donnerstag mehrere Wattwanderer vor St. Peter-Ording und Westerhever in große Not gebracht. Wir haben nachgefragt, wie man sich als Strandspaziergänger vor den Naturgewalten am besten schützt.

St. Peter-Ording | Den Gewalten der stürmischen Nordsee sahen sich mehrere Strandspaziergänger am Donnerstag direkt ausgesetzt. Sie waren auf der Sandbank von St. Peter-Ording und im Vorland von Westerhever unterwegs gewesen, als um die Mittagszeit das auflaufende Wasser ihnen den Rückweg abschnitt. DLRG St. Peter-Ording und weitere Rettungskräfte brachten sie heil aus ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen