400 Jahre Friedrichstadt : Warum einst das Remonstrantenhaus ein Tauchbad im Keller hatte

Avatar_shz von 12. August 2021, 12:07 Uhr

shz+ Logo
Das einstige Remonstrantenhaus von Friedrichstadt ist heute im Privatbesitz.
Das einstige Remonstrantenhaus von Friedrichstadt ist heute im Privatbesitz.

Das Remonstrantenhaus ist Sinnbild für die religiöse Toleranz in der Treenestadt, denn das christliche Gemeindehaus stand allen offen und wurde einst auch von den Juden für einen bestimmten Ritus genutzt.

Friedrichstadt | In einer Serie anlässlich des 400-jährigen Bestehens Friedrichstadts beleuchtet Stadtarchivarin Christiane Thomsen die Historie besonderer Gebäude aus dem Holländerstädtchen. Auch interessant: Wie Geldmangel dem Gotteshaus half: Die St.-Knud-Kirche in Friedrichstadt Heute ist es das Remonstrantenhaus, Am Ostersielzug 8. Gemeindehaus aus dem 2...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen