St. Peter-Ording : Wildes Campen in SPO: Gemeinde will strenger durchgreifen

Avatar_shz von 19. Februar 2021, 17:55 Uhr

shz+ Logo
Die Schilder am Ordinger Bermenparkplatz sind eindeutig: In der Nacht darf dort nicht geparkt werden.
Die Schilder am Ordinger Bermenparkplatz sind eindeutig: In der Nacht darf dort nicht geparkt werden.

Wer beim wilden Campen am Strand erwischt wird, muss künftig mehr als das doppelte an Bußgeld zahlen.

St. Peter-Ording | Parken und wildes Campen in St. Peter-Ording sind zweierlei. Beides aber stellt Ordnungsamt und Polizei vor besondere Herausforderungen. Bei Verstößen gegen das Nachtparkverbot am Strand wurde bis Juli 2019 ein Verwarngeld in Höhe von 30 Euro fällig. Weil das Nachtparken zugenommen hatten, erschien eine Erhöhung auf 50 Euro hinreichend, um dem unzuläs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen