Photovoltaik auf Eiderstedt : Sorge wegen Solarpark-Wildwuchs: Bürgerinitiativen machen mobil

Avatar_shz von 30. August 2021, 15:45 Uhr

shz+ Logo
Der erste Solarpark auf Eiderstedt wurde 2020 in Tating eingeweiht.
Der erste Solarpark auf Eiderstedt wurde 2020 in Tating eingeweiht.

Investoren wollen auf Eiderstedt hektarweise Solarparks errichten. Kritiker sorgen sich um Menschen, Natur und Landschaftsbild und warnen vor den Folgen eines solaren Flickenteppichs auf der Halbinsel.

Garding | Es rumort auf Eiderstedt. Der Anlass: Solarparks. Investoren fragen in diesem Jahr verstärkt nach Flächen auf der Halbinsel nach. Und während so mancher Grundstückseigentümer sich schon auf die Pachteinnahmen freut, formiert sich bei den Bürgern vermehrt Widerstand. Befürchtet wird ein Wildwuchs von Freiflächen-Solaranlagen und damit eine Beeinträchti...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen