Region SPO – Husum – Bredstedt : Teuer und kaum zu haben: Das kosten Bauplätze und Häuser auf dem Festland in Nordfriesland

Avatar_shz von 20. Oktober 2021, 17:13 Uhr

shz+ Logo
Hier entsteht eines der letzten Einfamilienhäuser in Husum – im Gebiet Hockensbüll. Danach soll es nur noch Mehrfamilienhäuser geben.
Hier entsteht eines der letzten Einfamilienhäuser in Husum – im Gebiet Hockensbüll. Danach soll es nur noch Mehrfamilienhäuser geben.

Zwischen St. Peter-Ording, Husum und Bredstedt gibt es kaum noch Bauplätze. Und die Preise fürs Bauland und gebrauchte Immobilien schießen in die Höhe, wie eine Umfrage von shz.de bei Ämtern, Städten und Gemeinden zeigt.

Nordfriesland | Wer das nötige Geld hat, um in der Region zwischen St. Peter-Ording, Husum und Bredstedt ein Haus zu bauen, ist schlecht dran. Es gibt nämlich nur noch sehr wenige Gemeinden, die Bauplätze anbieten. Die weitere Möglichkeit, der Kauf bestehender Gebäude, wird Interessenten vergrault durch Preissprünge von bis zu 40 Prozent in den vergangenen zwei Jahre...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen