Obere Neustadt in Husum : Kultur und Geselliges an 17 Orten im Rahmen der „Offenen Hinterhöfe“

Avatar_shz von 26. August 2021, 16:02 Uhr

shz+ Logo
Das Team des Projekts „Offene Hinterhöfe“: Peter List-Petersen, Günter Schiemann, Wencke Wiesendanger, Michael Ovens, Anja Krüger, Susanne Lokatis-Dasecke, Sonja Schulz, Rolf Zuppelli, Beate Hafemann, Maren Hay, Elke Thür, Marlene Biemann (v.l.).
Das Team des Projekts „Offene Hinterhöfe“: Peter List-Petersen, Günter Schiemann, Wencke Wiesendanger, Michael Ovens, Anja Krüger, Susanne Lokatis-Dasecke, Sonja Schulz, Rolf Zuppelli, Beate Hafemann, Maren Hay, Elke Thür, Marlene Biemann (v.l.).

Auf der Veranstaltung „Offene Hinterhöfe in der Oberen Neustadt“ soll allen Bewohnern des Quartiers Gelegenheit geboten werden, sich besser kennenzulernen.

Husum | Ein Stadtteil lebt vom sozialen Miteinander, und das Verhältnis zu den Nachbarn spielt eine wichtige Rolle: Es tut gut, wenn man einander kennt, auf der Straße ein kurzes Gespräch führt, in Notsituationen Hilfe findet, bei möglichen Konflikten offen und fair miteinander umgeht oder vielleicht auch mal gemeinsame Stunden im Garten – beziehungsweise im ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen