Katzen in Nordfriesland : So wollen Tierärzte und Vereine unkontrollierte Vermehrung verhindern

Avatar_shz von 16. Februar 2021, 09:53 Uhr

shz+ Logo
Dem Elend der Wildlinge auf Dauer Einhalt gebieten: Sarah Graff, Vorstandsmitglied im Verein Stubentiger Eiderstedt, plädiert für einebundesweit verpflichtende Rechtsgrundlage zur Registrierung und Kennzeichnung von Katzen.
Dem Elend der Wildlinge auf Dauer Einhalt gebieten: Sarah Graff, Vorstandsmitglied im Verein Stubentiger Eiderstedt, plädiert für einebundesweit verpflichtende Rechtsgrundlage zur Registrierung und Kennzeichnung von Katzen.

Bis Mitte März können wilde Katzen kostenfrei kastriert werden.

Nordfriesland | Katzen sind für viele Menschen faszinierende Tiere und liebgewonnene, verschmuste Hausgenossen. Neben den Felidae in Privathaushalten gibt es in Schleswig-Holstein jedoch nach aktueller Schätzung auch 75.000 freilebende Bartputzer, die sich als sogenannte „Wildlinge“ unkontrolliert vermehren. Und das in rasanter Geschwindigkeit. So kann es von einer n...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen