Corona in Nordfriesland : Intensivbetten und Isolierstation in Husum: So ist die Corona-Lage in den Kliniken

Avatar_shz von 06. Dezember 2021, 17:39 Uhr

shz+ Logo
Chefärztin der Intensivmedizin und Anästhesie, Andrea Magaard (r.), bei der Patientenversorgung auf den Intensivstation in Husum.
Chefärztin der Intensivmedizin und Anästhesie, Andrea Magaard (r.), bei der Patientenversorgung auf den Intensivstation in Husum.

Die Corona-Zahlen steigen weiter, Patienten aus stark betroffenen Regionen werden in den Norden geflogen und mit Omikron ist eine weitere Virus-Variante aufgetaucht. Was das für das Klinikum Nordfriesland heißt.

Husum/Niebüll | Was hat diese Pandemie nicht schon für Richtwerte hervorgerbacht. Gerne erinnert man sich da eine „kritische 50er-Marke“, die nicht überschritten werden sollte. Angesichts der Corona-Lage in Süd- und Ostdeutschland, wo die Sieben-Tage-Inzidenzen zum Teil weit über die 2000 hinaus gehen, wirkt eine Inzidenz von 111,9, wie sie laut RKI-Angaben aktuell i...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen