Polizeibericht Nordfriesland : Husum: Gestohlener Hyundai taucht ausgebrannt wieder auf

Polizei im Einsatz
Polizei im Einsatz

Der gestohlene Wagen wurde eine Nacht später in der Zufahrt zur Messehalle Kielsburger Straße ausgebrannt gefunden.

Avatar_shz von
04. Mai 2021, 09:51 Uhr

Husum | In der Nacht zu Montag (03.05.21) ist vom Gelände eines KFZ-Betriebes in der Robert-Koch-Straße in Husum ein schwarzer Hyundai Tucson gestohlen. Nach Polizeiangaben wurde er eine Nacht später in der Zufahrt zur Messehalle in der Kielsburger Straße ausgebrannt aufgefunden. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Um 19 Uhr auf dem Werkstattgelände abgestellt

Der Hyundai wurde am Sonntagabend gegen 19 Uhr auf dem Werkstattgelände abgestellt und der Schlüssel in den Briefschlitz geworfen. Dieser war offenbar vorher manipuliert worden, so dass der Schlüssel nicht in die Werkstatthalle fiel. Im Laufe der Nacht dürfte der Schlüssel entnommen und der Wagen entwendet worden sein.

Polizei ermittelt wegen Diebstahls und Brandstiftung

Heute Morgen, gegen 04:40 Uhr. bemerkte ein vorbeifahrender Lkw-Fahrer einen brennenden Wagen auf der Zufahrt zur Messehalle. Es handelte sich um den entwendeten Hyundai.

Weiterlesen: Wildes Campen in den Kögen ärgert Anwohner

Die Kriminalpolizei Husum ermittelt wegen Diebstahls und Brandstiftung und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen am Sonntag in der Robert-Koch-Straße oder am Dienstagmorgen in der Kielsburger Straße gemacht haben, sich zu melden.

Hinweise zu den Taten oder den Tätern werden unter der Telefonnummer: 04841 -830 0 entgegengenommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert