St. Peter-Ording - Husum : Harter Corona-Lockdown trotz geringer Inzidenz: Das sagen Betriebe im Tourismus

Avatar_shz von 23. März 2021, 17:34 Uhr

shz+ Logo
St. Peter-Ording, hier am Wochenende, war zuletzt schon gut besucht.
St. Peter-Ording, hier am Wochenende, war zuletzt schon gut besucht.

Trotz günstiger Entwicklung der Corona-Fälle geht der Lockdown im Tourismus weiter. Es gibt harte Kritik, aber auch Verständnis.

Husum / St. Peter-Ording | Dass der Lockdown für ihn und seine 135 Mitgliedsbetriebe weitergeht, ist für Ove Thomsen nicht der entscheidende Punkt: „Wir kommen mit dem Impfen und Testen nicht voran“, schimpft der Chef des Hotel- und Gaststättenverbandes im südlichen Nordfriesland. Seine Lösung: „Einzelhandel, Schulen und Kitas, für zwei bis drei Wochen alles komplett dichtmache...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen