St. Peter-Ording : Happy-End für Hunde-Drama in SPO: So wurde der kleine Moritz gerettet

Avatar_shz von 12. Januar 2022, 16:15 Uhr

shz+ Logo
Tapfer, aber völlig verfroren machte sich der verängstigte Hund auf den Rückweg zum Festland. Als Leine diente Rainer Schulz ein Stück Schnur, das er im Vorland gefunden hatte.
Tapfer, aber völlig verfroren machte sich der verängstigte Hund auf den Rückweg zum Festland. Als Leine diente Rainer Schulz ein Stück Schnur, das er im Vorland gefunden hatte.

Ein Silvester-Knaller verschreckte den kleinen Hund Moritz so, dass er im Dunkel der Nacht in St. Peter-Böhl verschwand. Seine Besitzer suchten per Plakat nach ihm. Gerettet wurde er vom Biologen Rainer Schulz.

St. Peter-Ording | Acht Tage und Nächte mit Regen, Frost, Landunter und einer Sturmflut hat ein kleiner Hund allein im Weltnaturerbe vor St. Peter-Ording überstanden. Am frühen Silvesterabend war Moritz, ein 15 Jahre alter Jack Russel-Pekinese-Mix, nach plötzlicher Silvesterknallerei von einem Wohnmobil im Ortsteil Böhl verschwunden. Auch interessant: Wegen der Omikr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen