Horchposten Husum-Hockensbüll : 24 Jahre lang hörte der Vater von Hans-Dieter Reimer in der BND-Station den Warschauer Pakt ab

Avatar_shz von 28. Januar 2022, 10:58 Uhr

shz+ Logo
Hans-Dieter Reimer mit dem Wappen der BND-Dienststelle seines Vaters in der Hand und Erinnerungsstücken an der Wand aus der Zeit, als er BGS-Ausbildungsleiter in den neuen Ländern war.
Hans-Dieter Reimer mit dem Wappen der BND-Dienststelle seines Vaters in der Hand und Erinnerungsstücken an der Wand aus der Zeit, als er BGS-Ausbildungsleiter in den neuen Ländern war.

1958 wurde der frühere Wehrmachts-Horchposten in Husum-Hockensbüll vom Bundesnachrichtendienst übernommen – von da an überwachte der Vater des Ex-Polizeidirektors Hans-Dieter Reimer von dort die russische Kriegsflotte.

Husum | „Also 'Horch und Guck' hieß die Abhörs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen