Corona in Nordfriesland : Geimpft, genesen, geboostert? Wie Ehepaar Petersen trotz Genesung an 2G-plus scheitert

Avatar_shz von 13. Januar 2022, 09:03 Uhr

shz+ Logo
Mit Humor nehmen Monika Neuenfeldt-Petersen und Dieter Petersen in Bredstedt die Verwirrung ums Boostern. Sie sind  „frisch“ genesen und müssen sich trotzdem stets testen lassen.
Mit Humor nehmen Monika Neuenfeldt-Petersen und Dieter Petersen in Bredstedt die Verwirrung ums Boostern. Sie sind „frisch“ genesen und müssen sich trotzdem stets testen lassen.

Wer nach der Grundimmunisierung – zweimal geimpft oder einmal geimpft / einmal genesen – keine Auffrischungsimpfung erhalten hat, gilt nicht als geboostert und muss sich für 2G-plus stets testen lassen.

Nordfriesland | „Ich bin geboostert.“ Das ist jetzt immer wieder zu hören – und sagt sich leicht. Doch wer genauer hinschaut, kann ein blaues Wunder erleben. Vor allem Genesene werden sich wundern, weil ihr Status im Zusammenhang mit der seit Mittwoch gültigen 2G-plus-Regel ungeklärt ist, so das Sozialministerium. Dieter Petersen und seine Frau Monika Neuenfeldt-Pete...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen