Minderheiten in Nordfriesland : Europarat prüft Menschenrechte in Bredstedt: Wie geht es den Friesen?

Avatar_shz von 26. August 2021, 09:25 Uhr

shz+ Logo
Auch der Besuch der Gedenktafel des friesischen Freiheitskämpfers Harro Harring in Bredstedt gehörte zum Programm: Marie B. Hagsgård (4. v. l.) und Martin Collins (4. v. r.) vertraten den Europarat.
Auch der Besuch der Gedenktafel des friesischen Freiheitskämpfers Harro Harring in Bredstedt gehörte zum Programm: Marie B. Hagsgård (4. v. l.) und Martin Collins (4. v. r.) vertraten den Europarat.

Um den Schutz der Minderheiten in Europa bemüht sich der Europarat. Jetzt informierte sich eine Delegation in Bredstedt über die Situation und Probleme der Friesen zwischen Eider und dänischer Grenze.

Bredstedt | Hoher Besuch in Bredstedt: Zwei Menschenrechtsexperten und Mitglieder des Europarates trafen Vertreter der nordfriesischen Volksgruppe. Über die Situation der friesischen und dänischen Minderheit wollten sich die Schwedin Marie B. Hagsgård, Juristin für Menschenrechte und Präsidentin des Expertenrates, und der Ire Martin Collins informieren. Auch i...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen