Feuerwehr St. Peter-Ording : Wieder Einsatz in der Nordsee vor SPO: Spaziergänger melden Menschen in Not

Avatar_shz von 22. August 2021, 09:33 Uhr

shz+ Logo
Mit dem Luftkissenboot hatte die Feuerwehr den Strand abgesucht.
Mit dem Luftkissenboot hatte die Feuerwehr den Strand abgesucht.

Am Sonnabendabend rückten Feuerwehr und DLRG von St. Peter-Ording aus, weil Spaziergänger auf der Sandbank in der Tümlauer Bucht Menschen in Not beobachtet haben wollten.

St. Peter-Ording | Die St. Peteraner Feuerwehr kommt nicht zur Ruhe: Alarm Nummer 74 im laufenden Jahr erreichte die Einsatzkräfte am Sonnabend (21. August) um 20.30 Uhr: Über Notruf hatten Strandbesucher der zentralen Rettungsleitstelle Nord in Harrislee mitgeteilt, dass sich mehrere Personen auf einer Sandbank draußen in der Nordsee vermutlich in einer Notlage befande...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert